| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Tempo-30-Limit wird oft überschritten

Düsseldorf. Geschwindigkeitsmessungen, die das Verkehrsmanagement 2015 zu bestimmten Zeiten durchführte, ergaben, dass sich Autofahrer oft nicht ans Tempo-30-Limit für Wohnstraßen hielten. Es werden weitere Kontrollen für folgende Straßen empfohlen:

Lotharstraße (8. Januar bis 2. März 2015) Obwohl sie vor einigen Jahren ausgebaut wurde und eine "Engstelle" bekam, wird das Tempo-30-Gebot oft ignoriert. Bei den insgesamt 15.393 gezählten Fahrzeugen lag die durchschnittlich errechnete Geschwindigkeit bei 40 km/h.

Lewitstraße (18. März bis 11. Mai) In Fahrtrichtung Lütticher Straße wurden 9.078 Autos erfasst. Die durchschnittliche Geschwindigkeit betrug 40 km/h. In Fahrtrichtung Schorlemerstraße wurden 20.223 Autos gezählt, die durchschnittliche Geschwindigkeit lag bei 35 km/h.

Niederkasseler Straße (11. Mai bis 13. August) Fahrtrichtung Lotharstraße. Erfasst wurden 19.478 Fahrzeuge. Die durchschnittliche Geschwindigkeit: 38 km/h. Richtung Oberkasseler Straße waren 30.876 Autos unterwegs. Die durchschnittliche Geschwindigkeit: 39 km/h.

Grevenbroicher Weg (18. Juni bis 25. November) Bei 4945 Fahrzeugen betrug das durchschnittliche Tempo 39 km/h. Aber die Anzeigentafel war längere Zeit ausgefallen.

Düsseldorfer Straße (25. November 2015 bis14. Januar 2016). Sie ist als Hauptverkehrsstraße eingestuft, 50 km/h sind erlaubt (Anwohner fordern Tempo 30). Die 47.732 erfassten Autos fuhren durchschnittlich 52 km/h, 8951 zwischen 51 und 60 und 1.120 zwischen 61 und 70 km/h, 148 fuhren schneller als 70 km/h. Die Anzeigentafel war zwischendurch ausgefallen.

(hiw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Tempo-30-Limit wird oft überschritten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.