| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Teststrecke für automatisches Fahren startet

Fotos: So funktioniert das vollautomatisierte Autofahren
Fotos: So funktioniert das vollautomatisierte Autofahren FOTO: dpa, jst jhe
Düsseldorf. Auf Düsseldorfer Straßen werden bald Autos unterwegs sein, die ohne menschlichen Fahrer auskommen. Das Bundesverkehrsministerium hat den Förderbescheid über neun Millionen Euro übergeben, um die geplante Teststrecke für automatisches Fahren zu starten.

Dies teilte der CDU-Bundestagsabgeordnete Thomas Jarzombek, Sprecher seiner Fraktion für die intelligente Straßeninfrastruktur, mit. Das automatisierte Fahren gilt als wichtige Zukunftstechnologie. Die Bundesregierung unterstützt daher Feldversuche mit einer Summe von 100 Millionen Euro bis 2020.

In Düsseldorf gab es bereits ein Pilotprojekt zum Thema ("Urban"), auf diese Ergebnisse will das Konsortium aus öffentlichen und privaten Trägern aufbauen, das die Strecke betreiben wird. Wann sie in Betrieb geht, ist noch unklar. Das Projekt läuft bis 2019. "Dieses Projekt wird Düsseldorf zum Vorreiter dieser innovativen Zukunftstechnologie machen", hofft Jarzombek. Der Bundestag hatte die Förderung im November 2016 beschlossen.

(arl)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Teststrecke für automatisches Fahren startet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.