| 00.00 Uhr

"Impulse" in Düsseldorf
Theater-Festival lädt AfD-Politiker zu Diskussion ein

Düsseldorf. Das Impulse-Theaterfestival lädt für Samstag zu einer Debatte über Kulturpolitik ins Rathaus - mit dabei ist auch ein Vertreter der Alternative für Deutschland (AfD).

Helmut Seifen, schulpolitischer Sprecher des Landesverbands, diskutiert auf der hochkarätig besetzten Veranstaltung im Plenarsaal unter anderem mit Kultur-Staatssekretär Bernd Neuendorf, Landtags-Vizepräsident Oliver Keymis (Grüne) und Lichtkünstler Mischa Kuball.

Die Entscheidung hatte festivalintern für Diskussionen gesorgt. Die israelische Choreografin Dana Yahalomi, die für den von ihr konzipierten Abend mit dem Titel "Macht Kunst Politik!" eine Mischung aus Diskussion und Performance ankündigt, wollte die Partei aber dabeihaben. "Wir wollen versuchen, die Motive des rechten Spektrums zu verstehen, wonach sie suchen und auf welche Weise sie unser Leben beeinflussen könnten", sagte sie in einem Interview. Man könne diesen Teil der politischen Landschaft nicht ignorieren. Es solle aber kein Abend über die AfD werden.

Die Teilnahme von Ex-AfD-Politiker Bernd Lucke an einer Diskussionsrunde der Heine-Universität hatte im April für Spannungen gesorgt. Nach Drohungen von linken Gegen-Demonstranten lud die Universität ihn aus.

(arl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Impulse" in Düsseldorf: Theater-Festival lädt AfD-Politiker zu Diskussion ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.