| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Theaterproduktion in Schwarz-Weiß

Düsseldorf. Für Theaterfans

Ab morgen ist die kurze Spielpause im Theater an der Luegallee 4 beendet. Dann ist dort "Ingeborg: Eine Frau, zwei Männer und ihre Tante?", eine charmant-romantische Dreiecksgeschichte von Curt Goetz zu sehen. Die Geschichte spielt in den wilden 20er-Jahre im Theater und dreht sich um die lebensfrohe Ingeborg. Sie ist glücklich verheiratet mit dem soliden, aber etwas verstreut wirkenden Insektenforscher Ottokar. Dieses bürgerliche Idyll gerät ins Wanken, als der charmante Habenichts Peter auftaucht und Ingeborg Avancen macht. Besonderheit der Produktion in Kooperation mit dem Filmtheater: Das Ganze ist komplett in feinster Schwarz-weiß-Ästhetik gehalten - dem Markenzeichen des Filmtheaters. Gespielt wird wochentags - außer montags - um 20, sonntags um 18 Uhr. Karten zu 19, ermäßigt 14,50 Euro können unter Telefon 572222 reserviert werden.

Für Kunstfreunde

"Happier You Are ... Happier You'll Be" ist die Ausstellung mit Arbeiten auf Papier von Julian Schnabel überschrieben, die zurzeit in der Burkhard Eikelmann Galerie, Dominikanerstraße 11, gezeigt wird. Der amerikanische Künstler darf als Meister aller Klassen gelten. Er ist Musiker, Bildhauer und Maler, Architekt, Designer, Regisseur und noch einiges mehr. Seine Werke beziehen ihre Stärke aus einer dunklen, unergründlichen Tiefe. Dabei ist der Titel der Werkschau zugleich als Maxime Schnabels, eines glücklichen Optimisten, zu verstehen. Bis zum 5. August ist die Ausstellung noch dienstags bis freitags von 11 bis 19 sowie samstags von 10 bis 14 Uhr zu sehen.

Für an Kirche Interessierte

Unter dem Motto "Reisen mit leichtem Gepäck" lädt die Evangelische Kirchengemeinde Heerdt Singles und Familien, Jung und Alt zu einer Gemeindefreizeit von Freitag, 22. Juli, bis Sonntag, 24. Juli, ins Paul-Gerhardt-Haus, Heerdter Landstraße 30, ein. Morgen findet das erste Treffen mit möglicher Übernachtung ab 18 Uhr im Paul-Gerhardt-Haus statt. (dkd)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Theaterproduktion in Schwarz-Weiß


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.