| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Theodor-Heuss-Brücke wird gesperrt

Düsseldorf. Die Sommerferien sind Baustellenzeit. In diesem Jahr werden Autofahrer vor allem die Sperrung der wichtigsten Rheinbrücke merken. Auch auf anderen Hauptachsen wird gearbeitet, allerdings nur am Wochenende. Von Arne Lieb

Das Amt für Verkehrsmanagement nutzt die Ferien dafür, größere Arbeiten anzugehen. Schließlich ist es die am wenigsten verkehrsreiche Zeit des Jahres. Die Auswirkungen werden trotzdem zu spüren sein - insbesondere durch die Sperrung der Theodor-Heuss-Brücke. "Das Verkehrsnetz ist so stark belastet, dass es nicht ohne Auswirkungen geht", sagt Bernd Kentenich, Leiter der Abteilung Straßenbau. Die Übersicht von West nach Ost:

1. Böhlerstraße (Heerdt)

Was? Die Straße wird bis zur Neusser Straße/B7/A52 verlängert. Die Arbeiten laufen seit rund einem Jahr. In den Sommerferien werden sie fortgeführt, unter anderem wird eine Ferngasleitung verlegt.

Einschränkungen? Keine besonderen Sperrungen in den Ferien.

Wann? Bis 31. April 2018.

Kosten? 9,4 Millionen Euro

2. Schiessstraße/Willstätterstraße (Heerdt)

Was? Die Kreuzung gilt als Unfallschwerpunkt, daher wird eine Ampel errichtet. Darüber hinaus werden Geh- und Radwege erneuert und die Bushaltestellen ausgebaut.

Einschränkungen? Erst werden die östlichen Fahrbahnen gesperrt, dann die westlichen. Der Verkehr wird mit jeweils einer Spur pro Richtung an der Baustelle vorbeigeführt.

Wann? 19. Juni bis 15. September

Kosten? 375.000 Euro

3. Fußgängerbrücke Saarwerdenstraße (Niederkassel)

Was? Der Beton der Brücke über die Brüsseler Straße wurde saniert, jetzt folgt die Beschichtung.

Einschränkungen? Die Brücke ist für Fußgänger gesperrt, eine Umleitung wird ausgeschildert.

Wann? 17. Juli bis 11. August

Kosten? 13.000 Euro

4. Theodor-Heuss-Brücke (Golzheim/Niederkassel)

Was? Der Straßenbelag ist marode. Und zwar so stark, dass die Erneuerung nicht bis zur ohnehin geplanten Gesamtsanierung warten kann - die soll erst in zwei Jahren starten.

Einschränkungen? Die Vorgaben zur Arbeitssicherheit verhindern es, dass nur einzelne Spuren gesperrt werden. Daher wird die Brücke für jeweils eine Woche für eine Fahrtrichtung gesperrt, zuerst stadteinwärts. Die Umleitungen laufen vor allem über die Kniebrücke.

Wann? 31. Juli bis 14. August

Kosten? 130.000 Euro

5. Südring (Bilk)

Was? Die Straße bekommt stadtauswärts zwischen Volmerswerther Straße und Aachener Straße einen leiseren Belag. 2018 folgt die Gegenrichtung.

Einschränkungen? Es bleibt stadtauswärts nur eine Fahrspur.

Wann? Zwei Wochenenden: 28. bis 30. Juli und 4. bis 6. August

Kosten? 265.000 Euro

6. Fischerstraße (Pempelfort)

Was? Auch dort wird der Asphalt erneuert. Die Arbeiten erfolgen stadtauswärts zwischen Nord- und Klever Straße.

Einschränkungen? Die Fahrbahnen stadtauswärts werden voll gesperrt.

Wann? Zwei Wochenenden: 8. bis 11. und 15. bis 18. September.

Kosten? 350.000 Euro

7. Am Wehrhahn (Stadtmitte)

Was? Nach dem Bau der U-Bahn wird die Oberfläche neu gestaltet, derzeit zwischen Kölner/Pempelforter sowie Worringer/Adlerstraße.

Einschränkungen? Tagsüber steht eine Spur pro Richtung zur Verfügung, nachts wird oft gesperrt.

Wann? Bis 30. Juli 2018

Kosten? 1,9 Millionen Euro

8. Straßenbahnlinie 701 (Rath)

Was? Die Strecke wird bis zur Theodorstraße verlängert.

Einschränken? Die Stadt kündigt keine Sperrungen an.

Wie lange? Bis Ende des Jahres.

Kosten? 30 Millionen Euro..

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Theodor-Heuss-Brücke wird gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.