| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Thomas Geisel in Holthausen

Düsseldorf. Oberbürgermeister Thomas Geisel setzte gestern Abend seinen OB-Dialog in Holthausen fort. Vom Treffpunkt Ellbroichstraße ging es - wenn auch mit halbstündiger Verspätung - direkt zum Kamper Acker. Dort informierte sich der SPD-Politiker über das geplante Urban-Art-Festival im August und die Situation des Platzes, der aus seiner Sicht einen Biergarten vertragen könnte. Unterwegs klagten die erschienenen Holthausener über die immer schlechter werdenden Einkaufsmöglichkeiten und den Leerstand sowie über die mangelnde Sauberkeit im Stadtteil.

Vom Kamper Acker ging es zur Itterstaße. Den Anwohnern brannte unter den Nägeln, wann endlich mit dem Bau der Mehrfachhalle auf dem Gelände begonnen wird, auf dem die Flüchtlinge untergebracht waren. Im ehemaligen Klarenbach-Haus ging die Diskussion weiter. Ausführlicher Bericht in der morgigen Ausgabe.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Thomas Geisel in Holthausen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.