| 07.08 Uhr

Halloween und Allerheiligen in Düsseldorf
Tipps für die Feiertage

Friedhof in Düsseldorf an Allerheiligen beleuchtet
Friedhof in Düsseldorf an Allerheiligen beleuchtet FOTO: Anne Orthen
Düsseldorf. Kaum ist das Wochenende vorbei, stehen wieder zwei freie Tage an. Ob nun Hurra wegen der vielen Freizeit und Halloween oder besinnlichen Treffen an Reformationstag und Allerheilgen: Hier sind einige Tipps, um die Tage zu nutzen. Von Holger Lodahl

Nordfriedhof mit Lichteffekten Die Lindenallee am Haupteingang des Nordfriedhofs, die Kapelle und ausgewählte Grabmale werden zu Allerheiligen am Mittwoch ab 17 Uhr beleuchtet, um die landschaftsarchitektonische Gestaltung des 130 Jahre alten Friedhofes zu ehren. Darüber hinaus gibt es auf dem Nordfriedhof an Allerheiligen weitere Angebote: Um 13 Uhr beginnt in der Kapelle des Nordfriedhofs ein Orgelkonzert mit Andacht. Ab 14 Uhr startet für Kinder ein Programm. Um 15 Uhr informiert Trauerrednerin und Sängerin Maureen Wyse in der Kapelle die Besucher über moderne Trauerfeiern. Gegen 16 Uhr spielt in der Kapelle das Duo "Honey And Wood - Voice & Guitar" für das Publikum besinnliche Klängen. Um 17.20 Uhr starten vom Haupteingang des Nordfriedhofs aus stimmungsvolle Taschenlampenführungen durch die Anlage. Bitte Taschenlampe mitbringen! Zwischen 13 und 18 Uhr stehen im Besucherraum am Haupteingang einige Friedhofsgärtner, Bestatter und Mitarbeiter der Kirchen für Gespräche zur Verfügung - gute Gelegenheiten, sich ausführlich zum Thema Friedhof bei einem heißen Kaffee und einem süßen Happen zu informieren oder beraten zu lassen. Zum Abschluss der Veranstaltung werden die Besucher um 19.30 Uhr in der Kapelle mit dem Abendsegen verabschiedet.

Büchereien Am heutigen Brückentag sind die Stadtteilbüchereien und die Zentralbücherei am Bertha-von-Suttner-Platz wie gewohnt geöffnet. Nur die Kinderbücherei in Hassels gönnt sich und ihren Mitarbeitern heute einen freien Tag.

Das sind die Halloween-Partys 2017 in Düsseldorf FOTO: Tonight

Museen Morgen und Mittwoch haben die Düsseldorfer Kunstfreunde viele Möglichkeiten, aktuelle Ausstellungen zu besuchen. Die großen Museen wie Kunstpalast, K20, K21 und NRW-Forum haben an den beiden Feiertagen wie sonst an Sonntagen geöffnet.

Einkaufen Das Gesetz sieht vor, dass Bäckereien und Blumengeschäfte an den Feiertagen maximal fünf Stunden geöffnet haben dürfen. Vor allem die großen Back-Filialisten im Stadtgebiet nutzen das aus und öffnen für ihre Kunden. Allerdings gibt es keine einheitliche Regel, so dass die Öffnungszeiten etwas variieren können. Für Brötchen zum Frühstück und Kuchen am Nachmittag dürfte aber gesorgt sein. Die Supermärkte im Hauptbahnhof und im Flughafen-Terminal haben sogar wie üblich den ganzen Tag geöffnet.

Anleitung zum Kürbisschnitzen FOTO: shutterstock.com/Leena Robinson

Schwimmen Morgen am Reformationstag und am Mittwoch an Allerheiligen ist das Freizeitbad Düsselstrand an der Kettwiger Straße von 9 bis 20 Uhr geöffnet. Die Strandsauna heizt ab 10 Uhr für die Gäste ein. Die Münster-Therme an der Münsterstraße mit Schwimmbad und Sauna sorgt von 9 bis 17 Uhr für Schwimm- und Schwitzvergnügen. Gleichzeitig ist das Familienbad Niederheid an der Paul-Thomas-Straße für die Planschenden da (Suomi-Sauna ab 10 Uhr). Alle anderen Bäder und Saunen (Schwimm' in Bilk, Rheinbad, Gartenhallenbad Unterrath, Hallenfreibad Benrath und Hallenbad Eller) bleiben geschlossen.

Halloween: Diese Orte in der Region sind zum Gruseln FOTO: Hans-Juergen Bauer

Benefiz Kabarettist Manes Meckenstock lädt für Mittwoch zu einer Auktion mit Edel-Trödel ins Kurhaus Auf'm Hennekamp 101 ein. Beginn ist um 18 Uhr. Das eingenommene Geld ist für den Ambulanten Kinderhozpizdienst bestimmt.

Halloween An Halloween öffnet das Schifffahrtmuseum im Schlossturm am Burgplatz um 19.30 Uhr seine Türen. Geister längst verstorbener Schlossbewohner zeigen sich. Junge Museumsbesucher ab sechs Jahren und ihre Begleitung können ihren gruseligen, aber wahren Geschichten lauschen. Wer will, kann kostümiert kommen. Anmeldung unter Telefon 0211 8994195.

Im Stadtmuseum an der Berger Allee 2 können Kinder ab sieben Jahren morgen von 12 bis 16 Uhr dem Halloween-Brauch auf die Spuren kommen. Es gibt einige gruselige Geschichten für die Ohren und zum Naschen verzauberte Süßigkeiten. Die Teilnahme kostet pro Kind zehn Euro. Anmeldungen per E-Mail an melanie.maeder@duesseldorf.de.

Geistern, Gespenstern und Vampiren nachspüren ist bei einer Gruselführung mit Totenkopf und Plagegeistern möglich. Diese führt vom Vampir im Hofgarten durch die Altstadt bis zu den früheren Grabesplätzen der Lambertuskirche. Beginn: 16 Uhr. Treffpunkt ist vor der Oper, Heinrich-Heine-Allee 16a. Die Teilnahme an der Führung mit Anke Pfennig kostet sechs Euro. Infos: VHS, Telefon 0211 8994150.

Morgen von 14 bis 18 Uhr gibt es im Kurhaus, Auf'm Hennekamp, im Volksgarten gegen kleines Geld eine Halloween-Feier für Kinder. 100 Kürbisse liegen fürs Schnitzen bereit, es gibt auch Kinderschminken und Musik. Am Abend treffen sich dann die Erwachsenen zur Party. Für passende Klänge sorgt DJ Theo Fitsos. Beginn ist um 19 Uhr bei einem Eintritt von fünf Euro.

Schaurig-schön wird es Dienstagabend in vielen Partylocations, Bars und Restaurants. Im Boui Boui, Suitbertusstraße 149, geht es um 22 Uhr los. Das Gruselboot Pure Liner legt um 21 Uhr an der Rheinuferpromenade in Höhe der Tonhalle an. Feiern und Fürchten ist ab 21 Uhr bei der großen Halloween-Party im Stahlwerk, Ronsdorfer Straße 134, angesagt. Im Kulturzentrum Zakk, Fichtenstraße 40, werden die Besucher ab 22 Uhr mit einem blutroten Begrüßungsdrink in Empfang genommen.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region. Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Halloween und Allerheiligen in Düsseldorf: Tipps für die Feiertage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.