| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd
Tischtennis-Ass Chtchetinine verliert Endspiel

Düsseldorf-Süd. Der beste Tischtennis-Spieler aus dem Süden Düsseldorfs, Evgueni Chtchetinine (TTC Champions), war beim Challenger-Series-Turnier diesmal "nur" der Zweitbeste. Eine Woche nach seinem Turniersieg verlor der Abwehrspieler trotz spektakulärer Ballwechsel in Ochsenhausen das Endspiel gegen Jiri Vrablik (Tschechien) mit 0:3. Schon im Gruppenspiel war das Champions-Ass gegen Vrablik 1:3 und auch gegen Romualdo Manno (Italien) unterlegen, hatte sich aber mit Siegen über Gabor Gerold (Ungarn), Lucjan Blaszczyk (Polen), Petr David vom Zweitligisten TV Hilpoltstein, den Italiener Damiano Seretti und den Ungarn Daniel Kiss ins Halbfinale gespielt, das er 3:1 gegen Gerold gewann.
(T.B.)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd: Tischtennis-Ass Chtchetinine verliert Endspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.