| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd.
Tischtennis: Champions siegen im Spitzenspiel

Düsseldorf-Süd.. Einen Hauch von Bundesliga hatten die NRW-Liga-Spitzenteams des Verfolgers TTC Champions und des Spitzenreiters 1. FC Köln II versprochen - und vor knapp 100 Zuschauern hielten das beide Teams im Schlagerspiel der Liga auch. Die guten Leistungen animierte die Fans beider Lager - darunter das 16-jährige Ex-Champion Christian Kaltchev vom Oberligisten TTC Vernich - in der Halle an der Buchenstraße zu lautstarker Anfeuerung ihrer jeweiligen Lieblinge.

Am Ende hatte der gastgebende Rangzweite sich nach 3:45 Stunden nach 1:2-Rückstand mit 9:5 gegen die Domstädter durchgesetzt und Revanche für das unglückliche 7:9 im Hinspiel genommen. Dabei waren Ex-Europameister Evgueni Chtchetinine, Zbynek Stepanek und Dominik Halcour beim Sieger-Sextett für je zwei Punkte und die spektakulären Bälle zuständig, während Jaromir Zlamal sich gegen Ex-Bundesligaspieler Jochen Lang durchsetzte. Held des Abends war Yavor Andreev. Der Bulgare, dem oft Nervenschwäche in wichtigen Spielen nachgesagt wird, lief in seinem zweiten Einzel zu Klasse-Form auf und besorgte den umjubelten Siegpunkt der Champions. Die hatten übrigens ihre Doppel umgestellt und die Gäste mit der Nominierung des ihnen unbekannten Linkshänders Zlamal überrascht.

TTC-Team-Manager Frank Müller, der pausierte: "Das war ein Schritt Richtung Meisterschaft und Aufstieg. Dem müssen aber noch sechs weitere in den übrigen Spielen folgen. Noch haben wir, außer einem verdienten Sieg über den FC, nichts erreicht." Evgueni Chtchetinine fügte hinzu: "Heute musste man unglaublich konzentriert sein, um erfolgreich zu sein. Das war ein hartes Stück Arbeit." FC-Kapitän und Spitzenspieler Marcus Steinfeld konstatierte: "Das war ein verdienter Sieg der Champions."

(T.B.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd.: Tischtennis: Champions siegen im Spitzenspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.