| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Törtchen für Allergiker

Düsseldorf: Törtchen für Allergiker
Alles glutenfrei - über mangelnde Auswahl können sich die Kunden in der Patisserie von Dominic, Isabella und Christoph Krätz (von links) aber anscheinend nicht beschweren. FOTO: Andreas Endermann
Düsseldorf. Glutenfreie Ernährung wird immer gefragter. Auch in Düsseldorf bieten zahlreiche Restaurants spezielle Produkte für Menschen mit einer Unverträglichkeit an. In der Patisserie Isabella ist sogar das gesamte Sortiment ohne Gluten. Von Katharina Pavlustyk

In der glutenfreien Patisserie "Isabella" in Oberkassel sind an diesem Vormittag nahezu alle Tische besetzt. Die Gäste probieren Schoko-Eclairs, lassen sich Käsekuchen und Florentiner Kirschtörtchen schmecken. Alles glutenfrei, versteht sich. Vor weniger als einem Jahr, im Juli 2015, haben Isabella Krätz, ihr Mann Christof und Dominic, der Sohn der beiden, die Patisserie eröffnet. Isabella Krätz hat Zöliakie, die Aufnahme von Gluten verursacht bei ihr schmerzhafte Entzündungen der Darmschleimhaut. Deshalb suchte sie nach einer Lösung - für sich und andere.

Und wegen des großen Zuspruchs für glutenfreie Backwaren geht im Mai oder Juni eine Filiale der Patisserie auf der Kö in Betrieb, das wird ein To-go-Geschäft sein. Zudem hat die Familie nach Worten von Isabella Krätz eine neue Produktionsstätte in Willich angemietet. Dorthin werde die Brotproduktion ausgelagert; in der Backstube in Oberkassel werde es langsam zu eng.

Ernährung – das sind die häufigsten Unverträglichkeiten FOTO: monticello /Shutterstock.com

Dass die kleine Patisserie florieren und Gäste aus Hamburg oder München anlocken würde, hätten die drei Quereinsteiger damals nicht zu träumen gewagt. Unter jenen, die an Zöliakie leiden, hat sich schnell herumgesprochen, dass es in Düsseldorf eine Kuchen- und Brotbäckerin gibt, die ausschließlich glutenfreies Mehl verarbeitet. Zwar haben so manche Bäcker Brot oder Kuchen ohne Gluten im Sortiment, doch nur sehr wenige konzentrieren sich komplett auf diese Nische. Zwei Konditoreien im süddeutschen Raum sind zu finden, ansonsten scheint das glutenfreie Gebäck im Backhandwerk gerade erst anzukommen.

Auch im Einzelhandel ist eine Entwicklung zu spüren: Selbst Discounter führen mitunter glutenfreie Nudeln, und auch in Drogeriemärkten findet sich eine Auswahl an Brot und Kuchen ohne das Klebereiweiß, das im Samen einiger Getreidesorten vorkommt. Im SuperBioMarkt, der an fünf Standorten in Düsseldorf vertreten ist, gibt es glutenfreie Pasta, Backmischungen und Brot. Im Denn's Supermarkt am Wehrhahn, im Basic-Markt in der Friedrichstraße und in Reformhäusern können Kunden glutenfreie Produkte kaufen.

Überblick: Gesunde und allergiefreie Weizenalternativen FOTO: dpa, Patrick Pleul

Brigitte Bartschat leidet unter Zöliakie und ist mit ihrem Mann Manfred aus Duisburg nach Oberkassel gekommen. "Ich bin froh, einfach mal ohne Sorge ein Stück Kuchen essen zu können", sagt Bartschat. Keine Selbstverständlichkeit für Betroffene, sagt Julia Pusch, ebenfalls Gast im Café. Bei ihr wurde die Erkrankung mit zwei Jahren diagnostiziert - inzwischen hat sie mit ihr zu leben gelernt. Und sie freut sich über ein größer werdendes Angebot an glutenfreien Lebensmitteln. Dass diese nicht nur von jenen gekauft werden, die an Zöliakie leiden, betrachten manche als Trend, der aus den USA nach Deutschland geschwappt ist. Dominic Krätz sieht in der glutenfreien Ernährung keinen Hype, sondern "eine neue Realität". Was wir essen, sei Ausdruck eines individuellen Lebensstils.

Das Konzept von Familie Krätz kommt im Übrigen nicht nur bei den Gästen gut an: Für die Herstellung von "hochwertigem glutenfreiem und teilweise laktosefreiem Brot und Gebäck" ist der Familienbetrieb vor wenigen Wochen ausgezeichnet worden. Er hat den Zukunftspreis der Internorga, einer Fachmesse der Gastronomieszene, in der Kategorie "Trendsetter-Unternehmen - Artisan" abgeräumt. Das Gesamtkonzept überzeuge nach Auffassung der Jury aus Trendforschern, Gastronomen und Ernährungswissenschaftlern mit "solidem Handwerk und ausgesuchten Rohwaren aus regionaler Herkunft, teilweise in Bio-Qualität".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Törtchen für Allergiker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.