| 19.25 Uhr

Düsseldorf
Tower-Antenne kommt per Hubschrauber

Düsseldorf: Tower-Antenne kommt per Hubschrauber
Ingenieure neben der neuen Bodenradaranlage. FOTO: DFS
Düsseldorf. Der Tower des Düsseldorfer Flughafen bekommt ein neues Bodenradargerät. In den frühen Morgenstunden des 14. Juli soll auf dem Dach des Towers der Deutschen Flugsicherung die Antenne des neuen Bodenradars installiert werden. Von Thorsten Breitkopf

Dieses System ermöglicht später den Fluglotsen, alle rollenden oder fahrenden Bewegungen auf dem Flughafengelände zu kontrollieren - insbesondere bei Schlechtwetterlagen wie Nebel.

"Das System hat einen sechsstelligen Betrag gekostet und soll Anfang nächsten Jahres in Betrieb genommen werden", sagt Ronald Heyne, bei der Flugsicherung für technische Abläufe verantwortlich.

Mit Hilfe eines Helikopters soll die neue Antenne heute früh 4.45 Uhr auf das Dach des 85 Meter hohen Towers gesetzt und verankert werden. Geplant ist eine Installationszeit von ungefähr 30 Minuten. Die neue Antenne wird das bislang auf dem alten Tower auf dem Dach des Flughafenterminals beheimatete System ersetzen. Sie ist auch Teil einer Technik, die zukünftig ein Datenaustausch zwischen Flugzeugen - später auch Fahrzeugen - und dem Radarsystem ermöglicht. Detailinformationen wie Flugnummern können so direkt auf dem Bodenlage-Bildschirm des Fluglotsen angezeigt werden. "Dies ermöglicht eine bessere Identifikation und leistet einen weiteren Beitrag zur Erhöhung der Sicherheit bei Schlechtwetterlagen", erklärt Heyne.

Sollte der Helikoptereinsatz witterungsbedingt heute morgen nicht möglich sein, sind als Ersatztermine der 15., 16., oder 17. Juli, gleicher Zeitraum, vorgesehen. Die Flugsicherung GmbH bittet die Bevölkerung wegen möglicher Lärmbelästigung in diesem Zeitraum um Verständnis.

Der Bereich, den das Radargerät später abdeckt, entspricht dem gesamten Areal des Flughafen Düsseldorfs. Vergleichbare Systeme gibt es auch in der Binnen- und Seeschifffahrt. Einen genauen Betrieb für den Start der neuen Radaranlage auf dem Dach des Towers gibt es heute noch nicht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Tower-Antenne kommt per Hubschrauber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.