| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Trennwand in Mehrfamilienhaus eingestürzt

Düsseldorf. Nach einem Wasserschaden in einem Mehrfamilienhaus sind zwei Wohnungen an der Klever Straße nicht mehr bewohnbar. Zunächst war die Feuerwehr alarmiert worden, da das Haus angeblich einzustürzen drohte.

Da anfangs der Umfang des Schadens unklar war, wurde das Haus gestern Mittag evakuiert. Schnell stellten die Einsatzkräfte dann fest, dass wegen eines Wasserschadens der Boden aufgeweicht war. Dadurch kippte eine Trennwand zwischen Bad und Küche in einer Wohnung im vierten Stock um. Dabei wurde eine Gastherme, die an der Wand montiert war, stark beschädigt. Auch in der darunterliegenden Wohnung waren Risse an der Decke zu sehen. Während des Einsatzes wurden vorsorglich Strom und Wasser von den Stadtwerken abgeschaltet. Gegen 15.39 Uhr konnten auch die letzten Feuerwehrmänner abrücken und der Fall wurde der Bauaufsicht übergeben. Die befand die beiden übereinanderliegenden Wohnungen für nicht bewohnbar. Die Betroffenen mussten bei Familie und Bekannten unterkommen. Da die Klever Straße zeitweise in beide Richtungen für den Verkehr gesperrt werden musste, gab es Stau.

(isf)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Trennwand in Mehrfamilienhaus eingestürzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.