| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Trio wegen brutalen Überfalls auf Seniorin angeklagt

Düsseldorf. Nach einem extrem brutalen Raubüberfall auf eine Rentnerin (79) sollen sich drei Männer demnächst vor dem Landgericht verantworten. Diese Anklage hat die Staatsanwaltschaft jetzt vorgelegt. Mit einem flüchtigen Komplizen (53) soll der Hauptverdächtige (42) aus dem früheren Jugoslawien die alte Dame überwältigt haben, als sie im September 2015 mittags nach Hause kam und ihre Wohnung aufschloss. In den Räumen der Seniorin, die verprügelt, gefesselt und mit einem Tuch am Schreien gehindert wurde, hatten die Täter 350.000 Euro in bar erbeutet. Einer der anderen Angeklagten (46) soll der Tippgeber für den Raub gewesen sein, der dritte Angeklagte (47) soll bei weiteren Einbrüchen und Diebstählen geholfen haben.

Die Seniorin war rücklings attackiert worden, als sie ihre Wohnung betreten wollte. Einer der Täter habe sie niedergerungen und nach Geld gefragt. Als sie gefesselt am Boden lag, wurde ihr noch wuchtig mit der Faust ins Gesicht geschlagen und ein Tuch auf den Mund gedrückt, so dass sie in Atemnot und Todesangst geriet. Kurz danach ließen die beiden Räuber ihr gefesseltes Opfer hilflos zurück und nahmen die 350.000 Euro mit.

Den Tipp für den Überfall soll der jetzt mitangeklagte 46-Jährige geliefert haben, nachdem er die alte Dame mehrfach auf ihrem täglichen Fußweg ausspioniert hatte. Das Vermögen der 79-Jährigen war in kriminellen Kreisen offenbar bekannt geworden, nachdem sie Monate zuvor ihren Geldbeutel in einem Lokal liegen gelassen hatte. Ein bisher unbekannter Täter hat mit ihrer EC-Karte daraufhin Geld abgehoben - und auch Kontoauszüge gezogen. Bei der Festnahme des Hauptverdächtigen fanden Ermittler noch fast 350.000 Euro bei ihm. Bei einem Kumpan, der einst aus einem Gefängnis in der Schweiz ausgebrochen war und in Oberbilk mit einem gefälschten bulgarischen Pass lebte, fanden Ermittler zudem 200 Schmuckstücke, die zuvor von ihm und dem Hauptverdächtigen bei diversen Autoaufbrüchen und Einbrüchen in Privatwohnung in Düsseldorf und Meerbusch erbeutet worden sein sollen.

Ob das Landgericht diese Anklage gegen das Trio jedoch zulässt und wann es zu einem Prozess kommen könnte, wird noch geprüft. Sicher ist nur, dass die Rentnerin nach dem brutalen Überfall in ihrer Wohnung ihre restlichen Wertsachen jetzt auswärts eingelagert hat.

(wuk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Trio wegen brutalen Überfalls auf Seniorin angeklagt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.