| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd
TSV-Coach plagen vor dem Spiel Verletzungssorgen

Düsseldorf-Süd. Der TSV Urdenbach muss zu Tabellenführer Sparta Bilk. Wersten 04 empfängt RW Lintorf. SV Wersten 04 - RW Lintorf (Sonntag 15 Uhr, Platzanlage Scheideweg). Die Gäste belegen zurzeit den sechsten Platz und haben 22 Zähler auf ihrem Konto. Die Gastgeber sind Tabellenvorletzter und haben nur sieben Zähler weniger geholt. Das zeigt, wie ausgeglichen die Liga ist. Im Kampf gegen den Abstieg wäre es wichtig, wenn die Hausherren einen weiteren Dreier erzielen würden. Damit kämen sie dem unteren Tabellendrittel eine weiteren Schritt näher. Fehlen werden bei den Gastgebern Matthias Symalla und Turgut Keles. Wer Matthias Symalla ersetzen wird, entscheidet sich erst nach dem letzten Training.

Die Platzherren werden selbstbewusst an die Aufgabe herangehen und von Beginn an voll konzentriert sein. "Wir haben mit Lintorf noch eine Rechnung offen. Das Hinspiel haben wir leider mit 0:1 verloren", sagt Werstens Coach Dirk Engel. Sparta Bilk - TSV Urdenbach (Sonntag 15.30 Uhr, Platzanlage des SV Oberbilk). Vor der Begegnung plagen den Urdenbacher Coach Mike Kütbach personelle Sorgen. Mit Andrej Kuyanoe und Lucas Püschel fallen beide Innenverteidiger aus. Außerdem fehlen Dennis Jovanovic und Sliviu-Octavian Grigoriciuc.

In der Hinrunde konnte sich der TSV 5:3 durchsetzen. Dabei fehlten beim Spitzenreiter mehrere Leistungsträger. In der Winterpause hat sich Sparta verstärkt. "Trotz der personellen Probleme werden wir wieder unser Bestes geben. Wenn etwas Zählbares herausspringen sollte, würden wir es gerne annehmen", sagt TSV-Trainer Mike Kütbach.

(ko-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd: TSV-Coach plagen vor dem Spiel Verletzungssorgen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.