| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd
TSV-Spieler treffen das Tor gegen Gerresheim nicht

Düsseldorf-Süd. Der TSV Urdenbach verlor in der Kreisliga A gegen den Aufstiegskandidaten Tus Gerresheim. Wersten 04 musste dem Tabellenvorletzten FC Tannenhof nach einer schwachen Leistung die Punkte überlassen. TSV Urdenbach - TuS Gerresheim 0:2 (0:1). Die ersten 20 Minuten haben die Urdenbacher verschlafen. Dies nutzten die Gerresheimer zur frühen Führung (14.). Danach zeigten die Hausherren aber eine gute Moral. Nach der Pause boten sich dem TSV mehrere gute Torgelegenheiten. Dreimal brachten die Urdenbacher es fertig, den Ball aus drei Metern nicht im Gästetor unterzubringen. Außerdem verschoss Marvin Borchers noch einen Elfmeter.

Die Gäste erwiesen sich als treffsicherer und kamen in der 65. Minute zum 0:2. "Wir waren mindestens ebenbürtig und haben eine starke kämpferische Leistung gezeigt. Wenn man aber nicht trifft, steht man am Ende mit leeren Händen da", sagt TSV-Coach Mike Kütbach. FC Tannenhof - SV Wersten 04 4:2 (3:0). Der SV Wersten zeigte nach Aussage von Coach Dirk Engel eine katastrophale Leistung. Im Mittelfeld entstanden zu viele Löcher und die zweiten Bälle wurden nicht erkämpft. Die Hausherren nutzten ihre Torgelegenheiten konsequent aus. Innerhalb von zehn Minuten vor der Pause kamen sie zu einer 3:0-Führung (34., 39. Elfmeter, 44.). Dennis Hanuschkiewitz brachte Wersten auf 3:1 heran (67.) Fast postwendend stellten die Gastgeber mit dem 4:1 den alten Abstand her (64.). Tim Stemmer gelang nur noch der Treffer zum 4:2 Endstand (76.). Wersten steht trotz der Niederlage weiterhin auf Rang sieben.

(ko-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd: TSV-Spieler treffen das Tor gegen Gerresheim nicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.