| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd
TSV und 04 hoffen auf Schützenhilfe

Düsseldorf-Süd: TSV und 04 hoffen auf Schützenhilfe
Geteiltes Leid ist nicht immer halbes Leid: TSV-Trainer Frank Lippold (l.) und sein Werstener Pendant Alfred Glubisz kämpfen mit ihren Mannschaften gegen den Abstieg. FOTO: Günter von Ameln
Düsseldorf-Süd. In der Kreisliga A treten die drei Südclubs SG Benrath-Hassels, SV Wersten 04 und TSV Urdenbach am Sonntag um 15 Uhr vor eigener Kulisse an. Die 04er stehen gegen den Tabellenzweiten DJK Sportfreunde Gerresheim vor einer ebenso schweren Aufgabe wie die Urdenbacher, die den Spitzenreiter FC Büderich empfangen. Die Hasselaner hingegen sind als Tabellen-Vierter Favorit gegen den FC Bosporus Düsseldorf (Rang elf). Mit einem Sieg würde die SG sowohl den Werstenern als auch dem TSV im Kampf um den Klassenerhalt Schützenhilfe leisten können. Von Helmut Senf

SG Benrath-Hassels - FC Bosporus (Sportanlage Am Wald 130) "Ich hoffe auf einen Dreier", gibt sich SG-Coach René Merken verhalten optimistisch. Von einer Favoritenrolle seines Teams will er nichts wissen. Die Gäste haben sich mit Khalid Akfir (ehemals SG) und Selcuk Yavuz (VfL Benrath I) erheblich verstärkt. Yavuz steuerte zuletzt vier Treffer zum 9:0-Heimsieg des FC gegen Schlusslicht Vatangücü bei.

Bei den Hasselanern fehlt Torschützenkönig Sascha Hofrath (neun Saisontreffer). Zudem müssen mit Michael Oehlschlegel (Wadenprobleme) und Roland Motak (Urlaub) zwei Innenverteidiger ersetzt werden. "Ich habe nicht mehr als 14 Leute zur Verfügung", verrät Merken. Nachschub aus der Reserve ist nicht in Sicht. Ob die SG den 4:2-Hinspielsieg wiederholen kann, bleibt abzuwarten. "Die Einstellung muss sich ändern", fordert Merken. "Zuletzt in Hochdahl sind nicht alle Akteure an ihre Leistungsgrenze gegangen."

SV Wersten 04 - DJK Sportfreunde Gerresheim (Sportanlage Scheideweg 26) Werstens Fußball-Obmann Dieter Lukas ist trotz des deutlichen Punkteabstandes optimistisch: "Unsere Mannschaft hat beim Spitzenreiter toll gespielt." Mit 1:2 sind die 04er in Büderich nur knapp unterlegen. "Wenn man unten drin steht, dann fehlt halt das Glück." Werstens Stürmer-Duo Stojan Cekic und Dennis Hanuschkiewitz können sich Sonntag rehabilitieren. Für die 04er traf zuletzt Dennis Russek, der als agiler Sechser im Mittelfeld die Fäden zieht und durch viel Laufarbeit die Defensive stärkt, wo Dennis Krüll und Lukas Brendel ein sicheres Pärchen in der Innenverteidigung bilden. Die Hausherren hoffen, dass Routinier Jens Weihrauch einsatzfähig ist. In Büderich fehlte der "Oldie" an allen Ecken und Enden. Gerresheim verfügt über ein eingespieltes Team. "Die spielen guten Fußball", räumt Lukas ein. Möglicherweise entscheidet die Tagesform über den Spielausgang. "Wir benötigen eine Siegesserie, um endlich aus dem Tabellenkeller herauszukommen", fordert Lukas. Allerdings mahnt er Geduld an. "Unsere Spieler sind jung." Alfred Glubisz und Ralf Krüll bilden ein hervorragendes Trainergespann, hebt Lukas hervor.

TSV Urdenbach - FC Büderich (Sportanlage Woermannstraße 1a) Vor dem Duell mit dem Tabellenführer plagen TSV-Trainer Frank Lippold Personalsorgen. Die Brüder Borchert sind gesperrt: Marvin mit Gelb-Rot, Maurice mit Rot. Timo Heitmann pausiert: fünfte Gelbe Karte. Pascal Noske fehlt weiterhin verletzt. "Mir stehen nicht mehr als elf Spieler zur Verfügung", glaubt Lippold. Lukas Püschel und Nils Gruben sind angeschlagen. Lippold: "Jetzt rächt sich, dass wir keine Reservemannschaft haben." Die Gäste reisen in hochkarätiger Besetzung an. Liga-Torschützenkönig Denis Hauswald (19 Treffer) und Fabian Gombarek (zehn Treffer) weisen beide Oberliga-Erfahrung auf.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd: TSV und 04 hoffen auf Schützenhilfe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.