| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd
TSV Urdenbach muss im Kellerduell in Grafenberg punkten

Düsseldorf-Süd. Beim SV Wersten 04 kehrt Routinier Jens Weihrauch wieder zurück. SG will Niederlage wettmachen. Von Helmut Senf

In drei Auswärtsspielen stehen die Südclubs in der Kreisliga A am Sonntag in der Pflicht. Der TSV Urdenbach ist beim Kellerduell in Grafenberg zum Siegen verdammt. Die ebenfalls abstiegsbedrohten Werstener bekleiden beim FC Tannenhof klar die Außenseiterrolle. Die SG Benrath-Hassels muss in Lierenfeld beim DSV 04 antreten. In der Partie zweier Tabellennachbarn dürfte die Tagesform über Sieg oder Niederlage entscheiden.

TV Grafenberg - TSV Urdenbach (Sulzbachstraße, 13 Uhr) "Das Spiel muss gewonnen werden", stellt Gäste-Coach Frank Lippold unmissverständlich fest. "Ohne Wenn und Aber!" Die Gäste können auf Mittelfeldakteur Timo Heitmann und Manndecker Marvin Borchers (Sperren abgesessen) wieder zurückgreifen. Eine überzeugende Leistung bot zuletzt der A-Jugendspieler Andrej Kuyanow, der, so Lippold, erneut zum Aufgebot gehören wird. "Wir müssen unsere Torchancen besser nutzen", fordert Lippold. Die Hausherren verfügen über eine ausgeglichen besetzte Formation mit einigen erfahrenen Akteuren. Lippold: "Die können Fußball spielen."

FC Tannenhof - SV Wersten 04 (Vennhauser Allee 256a, 15 Uhr) "Wenn wir wieder unsere Leistung abrufen können wie gegen FC Büderich, dann fahren wir auch endlich Punkte ein", glaubt Werstens Obmann Dieter Lukas. Allerdings tritt das Team von Trainer Alfred Glubisz beim Tabellenvierten (zwölf Zähler Vorsprung) in der Außenseiterrolle an.

Hoffnung macht den Gästen, dass Routinier Jens Weihrauch wieder mit von der Partie ist und die Defensive der 04er dirigiert. Lukas: "Seine Erfahrung ist für unsere jungen Spieler Gold wert." Wichtig wird sein, dass die Gäste ihre Chancen nutzen und Tore schießen. Stojan Cecik und Dennis Hanuschkiewitz sind gefordert. Zudem wagt sich Dominik Russek als Sechser oft vor den gegnerischen Kasten.

DSV 04 - SG Benrath-Hassels (Wilhelm-Heinrich-Weg, 15 Uhr) Beim Tabellennachbarn DSV 04 tritt das Team von Trainer René Merken an. Torjäger Sascha Hofrath ist nach seiner Sperre (fünfte Gelbe Karte) wieder spielberechtigt. Patrick Traunter, den ein Virus sogar zu einem Krankenhausaufenthalt gezwungen hat, wird wohl länger ausfallen. Kapitän Michael Oehlschlegel ist noch nicht wieder fit. "Wir haben eine 0:1-Hinspiel-Niederlage wettzumachen", erinnert Merken. Eine Punkteteilung ist das Minimalziel. Merken sieht beide Kontrahenten auf Augenhöhe. Auf Torjäger Pascal Santo muss die SG achtgeben. Auch Spielertrainer Javier Lopez- Estevez gehört bei den 04ern zu den Leistungsträgern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd: TSV Urdenbach muss im Kellerduell in Grafenberg punkten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.