| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd
Überraschungssieg des GSV im Derby

Düsseldorf-Süd. Kreisliga A: Garath gewinnt 4:1 gegen die SG Benrath Hassels, ist aber am Sonntag bei Agon 08 Außenseiter. Von Helmut Senf

Kreisliga A-Aufsteiger Garather SV hat im Donnerstagsspiel gegen die favorisierte SG Benrath-Hassels einen 4:1-Heimerfolg gefeiert. "Ich ziehe den Hut vor meiner Mannschaft", kommentierte GSV-Coach Mike Kütbach mit Stolz den Derbysieg. Gäste-Trainer René Merken stellte enttäuscht fest: " Wir haben eine verdiente Niederlage hinnehmen müssen."

Dabei ließen seine Kicker die notwendige Einstellung vermissen. Die Garather hingegen überzeugten durch Laufbereitschaft und Zweikampfstärke über 90 Minuten. Zwei frühe Treffer durch Slawomir Schulte brachten die Hausherren in Führung. Roland Motak verkürzte vor der Pause (Kopfball nach Eckstoß von Patrick Trautner). Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Gäste schwach. Julian Fein erhöhte per direkt vollstrecktem Eckstoß. In der Schlussphase sah Rachid Moya Gelb-Rot, Schulte verwandelte den fälligen Elfer zum 4:1.

Auch der TSV Urdenbach verbuchte vor eigener Kulisse einen Dreier. Gegen die Reserve von Schwarz-Weiß 06 fielen die Treffer erst kurz vor dem Abpfiff. Kevin Heldt (85.), nach Vorarbeit von Matthias Gerlitz (Solo) und Robin Bormann (Ball bravourös erkämpft) sowie Marvin Borchers (89., Strafstoß nach Foul an Philip Krautstein) belohnten das Team von Trainer Frank Kober beim 2:0 für eine überaus engagierte Vorstellung.

Folgende Begegnungen finden am morgigen Sonntag statt:

SP.VG. Hilden 05/06 - SG Benrath-Hassels (15.30 Uhr, Weidenweg) Wiedergutmachung können die Hasselaner nach der Derby-Schlappe beim Tabellensiebzehnten leisten. Keeper Thorsten Pyka wird Sonntag zwischen den Pfosten stehen. Rachid Moya (Gelb-Rot-Sperre) sowie Tobias Böhm (fünfte Verwarnung) fehlen.

Offen ist, wer für Böhm neben Pasquale Rizzelli in die Spitze rückt. Alternativen für personelle Änderungen stehen SG-Trainer René Merken nicht zur Verfügung. "Hilden ist besser, als es der Tabellenstand aussagt", warnt er. Im Team der Hildener könnte mit Maximilian Nenzda ein Ex-Hasselaner stehen, der in der letzten Saison als Sechser bei der SG maßgeblich zum Klassenerhalt beigetragen hat.

DJK Agon 08 - Garather SV (15 Uhr, St.-Franziskus-Straße) Als Außenseiter gastiert das Team von Trainer Mike Kütbach beim Tabellenzweiten. "Solche Spiele sind immer eine Herausforderung", sieht der GSV-Coach die schwierige Ausgangslage positiv. Bei einer "kleinen Krisensitzung" hat sich der Liga-Neuling wieder auf seinen zuletzt vermissten Einsatzwillen eingeschworen. Schon gegen die SG trug der Motivationsschub Früchte. Julian Fein und Dennis Ruiz (beide Schichtdienst) müssen ersetzt werden. Auch Steffen Stege und Andre Zigahn (Knöchelverletzung) könnten weiter ausfallen. Denis Haas plagt eine Erkältung.

TSV Urdenbach - Ratingen 04/19 II (15 Uhr, Woermannstraße) Gegen den Tabellendritten werden die Urdenbacher wohl erneut aus einer gesicherten Abwehr heraus agieren und auf Konter lauern. Die aufstiegs-ambitionierten Gäste verfügen über einen gut bestückten Kader. Beim TSV hat sich die Umstellung im Mittelfeld mit Marc Daehne und Nils Gruben als Doppel-Sechs schon gegen Schwarz-Weiß als sinnvoll erwiesen und könnte auch am Sonntag zum taktischen Konzept der Hausherren gehören. Patrik Hecimovic ist angeschlagen. Pascal Noske (krank) dürfte erneut fehlen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd: Überraschungssieg des GSV im Derby


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.