| 00.00 Uhr

Name und Nachricht
Ulrich Lehner wird mit einem Orden aus Japan geehrt

Name und Nachricht: Ulrich Lehner wird mit einem Orden aus Japan geehrt
FOTO: Janicki Dietrich
Düsseldorf. Lange war er vor allem das Gesicht des wohl bekanntesten Düsseldorfer Industriekonzerns Henkel. Jetzt aber hat der gebürtige Düsseldorfer eine besondere Ehrung erhalten. Lehner ist nun Träger des "Ordens der Aufgehenden Sonne am Halsband, goldene Strahlen". Von Thorsten Breitkopf

Dieser OPrden wurde ihm von der japanischen Regierung verliehen. Der Orden gilt als die älteste Auszeichnung, die das asiatische Kaiserreich bis heute verleiht. Der Orden wird für außergewöhnliche Verdienste im zivilen oder militärischen Bereich vergeben. Zu den bisherigen Empfängern des Ordens zählen Akademiker, Diplomaten, Militärs und Politiker, die einen wesentlichen Beitrag zur japanischen Kultur und Gesellschaft geleistet haben. Die Verleihung fand gestern in der Residenz des japanischen Generalkonsuls in Erkrath mit zahlreichen Gästen statt. Vor der eigentlichen Ehrung gab es Reden, unter anderen von Ryuta Mizuuchi, Japanischer Generalkonsul. Die Laudatio hielt Yasuo Semba, Präsident der japanischen Industrie-und Handelskammer zu Düsseldorf. Zu ihm hat Lehner eine besondere Verbindung, war er doch selbst fast ein Jahrzehnt Präsident der Düsseldorfer Industrie- und Handelskammer. Heute ist er deren Ehrenpräsident. Im Anschluss an die Feier brachte Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel einen Toast auf den Geehrten aus.

Neben seiner Tätigkeit für Henkel gehört Lehner dem Aufsichtsrat von Porsche, Eon, ThyssenKrupp und HSBC Trinkaus & Burkhardt sowie Beiräten anderer Firmen an. Er ist außerdem Honorarprofessor der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster.

 

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Name und Nachricht: Ulrich Lehner wird mit einem Orden aus Japan geehrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.