| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Unternehmen gegen Lebensmittelverschwendung

Düsseldorf. Mehr als 800 Millionen Menschen hungern - zugleich verderben 40 Prozent der jährlichen Ernten wegen falscher Lagerung, unzureichender Verpackung oder Problemen beim Transport, und jeder Deutsche wirft 82 Kilogramm Lebensmittel im Jahr weg. Kein Zustand, dachte man sich bei der Messe Düsseldorf. Auf der Verpackungsmesse Interpack entstand bereits 2009 die Idee, etwas dagegen zu tun. Aus der Idee wurde die Initiative Save Food. Sie will den Missständen mit einem besseren Einsatz von Verpackungen und der Vernetzung aller Beteiligten entgegenwirken. Von Jürgen Grosche

Was hat die Initiative bislang erreicht? Was können Politik, Verbraucher und Industrie dazu beitragen, dass weniger Lebensmittel verschwendet werden? Darüber tauschten sich Experten aus Verpackungsindustrie, Maschinenbau, Handel und Logistik gestern im Konferenzzentrum der Rheinischen Post aus.

Zu den größten Erfolgen zählt die internationale Anerkennung, erläuterte Messechef Werner M. Dornscheidt: Sowohl die Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen als auch deren Umweltprogramm unterstützen die Save Food-Kampagne. Mittlerweile machen mehr als 300 Unternehmen und Nicht-Regierungsorganisationen mit.

In Pilotprojekten wollen die Initiatoren zeigen, was machbar ist. Zum Beispiel in Kenia: Dort gehen jedes Jahr 300.000 Tonnen der Mango-Ernte verloren, weil sie nicht rechtzeitig geerntet oder nicht schnell genug verarbeitet werden. Im Mango-Projekt werden die Früchte jetzt getrocknet und in Folien verschweißt. Ziel ist, bereits in diesem Jahr die Verluste um zehn Prozent zu reduzieren. Doch auch hierzulande könne man viel gegen Lebensmittelverschwendung tun, betonten die Diskussionsteilnehmer. So fehlen etwa kleinere Packungsgrößen für Single-Haushalte.

Am 17. März wird die RP ausführlich über das Thema Save Food, die Initiative und die aktuellen Diskussionen in einer Sonderveröffentlichung berichten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Unternehmen gegen Lebensmittelverschwendung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.