| 20.50 Uhr

Unternehmertag 2016 in Düsseldorf
Hannelore Kraft kommt der NRW-Wirtschaft entgegen

Unternehmertag in Düsseldorf: Hannelore Kraft kommt der NRW-Wirtschaft entgegen
Hannelore Kraft mit Unternehmer-Präsident Arndt Kirchoff beim Unternehmertag 2016. FOTO: David Young
Düsseldorf. Beim Unternehmertag 2016 in der Düsseldorfer Rheinterrasse sagt die Ministerpräsidentin zu, das Industriekonzept ihres Wirtschaftsministers komplett umsetzen. Von Michael Bröcker und Maximilian Plück

Die wohl größte Sorge der Organisatoren des Unternehmertages 2016 war die Frage nach der Pünktlichkeit der Hauptrednerin. Schließlich ist der Arbeitgeberverband Unternehmer NRW, was das angeht, ein gebranntes Kind: 2011 ließ Hannelore Kraft (SPD) das Publikum 100 Minuten warten – was von vielen Gästen angesichts des kurzen Anfahrtswegs als Affront gewertet wurde.

Doch in diesem Jahr war die Regierungschefin von Nordrhein-Westfalen sogar überpünktlich in der Düsseldorfer Rheinterrasse. Und sie hatte gleich mehrere Kabinettsmitglieder mitgebracht. So saßen am Tisch des neuen Unternehmer-Präsidenten Arndt Kirchhoff  neben Kraft auch die Minister Garrelt Duin (Wirtschaft) und Johannes Remmel (Grüne), Oppositionschef Armin Laschet (CDU) und SPD-Fraktionschef Norbert Römer.  

"Wir sind was. Wir können was"

Kirchhoff betonte in seiner Antrittsrede die Stärken des Wirtschaftsstandorts NRW, eine industrielle Vielfalt, exzellente Bildungseinrichtungen, die Ausbildung, die funktionierende Sozialpartnerschaft. "Wir sind was. Wir können was." Aber er mahnte mit klaren Worten auch einen "wirtschaftspolitischen Aufbruch" an. "Die aktuelle wirtschaftliche Lage muss uns aufrütteln."

Zu wenig Wachstum, zu viele Arbeitslose, zu wenig öffentlich und private Investitionen machten es schwierig, das Land als "groß und stark" darzustellen. "Ich wünsche mir einen lernbegierigen Blick der Landesregierung in andere Bundesländer, die uns überholt haben." Kirchhoff malte eine Vision für das Jahr 2025 und nannte folgende Stichworte: "Konjunkturlokomotive, Gründergeist, Mischung aus industrieller und digitaler Wirtschaft; Wachstum bringt Handlungsspielräume für die Kommunen zurück; Infrastruktur wieder in Top Form." Und das Ruhrgebiet, Kirchhoff ist in Essen geboren, werde "die Zukunftsregion Deutschlands". 

Den anwesenden Wirtschaftsminister Garrelt Duin lobte Kirchhoff für dessen Industrieplan. Aber: "Da steht zu viel 'Wir sollen' und 'Wir wollen' drin. Die Landesregierung muss  sagen "Wir machen'." Den ebenfalls anwesenden Umweltminister Johannes Remmel nahm Kirchhoff ins Visier, als er forderte, man müsse den Unternehmern schon etwas vertrauen. "Wir haben den Gedanken der Nachhaltigkeit verinnerlicht." Im Klartext: Wir brauchen keine Nachhilfe.  

Kraft: Keine wichtige Wirtschaftsansiedlung wird am LEP scheitern

Hannelore Kraft war nicht nur pünktlich, sondern hatte eine Reihe von Botschaften im Gepäck, die das Publikum mit sehr großem Wohlwollen hörte. Mit Blick auf den von den Unternehmen kritisch beäugten Landesentwicklungsplan (LEP) erklärte die Ministerpräsidentin, das rot-grüne Kabinett werde diesen schon in Kürze beschließen und dann dem Landtag zuleiten. "Der LEP soll dem Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen genug Raum geben."

Zwar gehe es um die Bewahrung der Schöpfung. Doch dann fügte Kraft hinzu: "Insgesamt wird der neue LEP – und da bin ich mir sicher, und dafür werde ich auch sorgen –, dazu führen, dass Sie in den Unternehmen ausreichende Flächen bekommen. Meine Zusage gilt: Keine wichtige Wirtschaftsansiedlung wird am LEP scheitern."

Kraft griff auch Kirchhoffs Forderung auf, dass die gesamte Landesregierung Duins industriepolitische Leitlinien mittragen müsse: "Ich kann Ihnen zusagen, was dort noch mit 'sollen' und 'wollen' steht, wird in diesem Land umgesetzt. Punkt."

Emotional wurde es zum Ende der Veranstaltung. Nach zwölf Jahren an der Spitze von Unternehmer NRW wurde Horst-Werner Maier-Hunke verabschiedet. Der Verband ernannte den 78-Jährigen zu seinem Ehrenpräsidenten.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unternehmertag in Düsseldorf: Hannelore Kraft kommt der NRW-Wirtschaft entgegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.