| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Unterschätzte Firmennachfolge

Düsseldorf. thorsten.breitkopf @rheinische-post.de

Besonders bei kleinen und mittelständischen Unternehmen, die zweifelsfrei das Rückgrat der Düsseldorfer Wirtschaft sind, sind die Firmen oft auf die Person des Eigentümers, besonders wenn er auch der Gründer ist, zugeschnitten. Das ist in jungen Jahren auch kein Hindernis, sondern oft das Erfolgsrezept des Unternehmens. Bei der Planung der Nachfolge wird es aber zum Problem. Daher muss der Unternehmer sich rechtzeitig um eine Nachfolge bemühen - sei es aus der Familie, der Mitarbeiterschaft oder durch einen externen Käufer. Es gilt aber auch zu beachten, dass dieser Neue nur in einer Übergangsphase streng auf die Ratschläge des Alten hört - oder hören muss. Nicht selten gibt etwa in vielen Handwerksbetrieben Chefs, die ihren Kindern noch kurz vor deren eigenem Renteneintritt in das Geschäft reden. Zwar hat der Übergebende eine lange Erfahrung. Doch der "Neue" oft mehr Kenntnisse der sich digitalisierenden Wirtschaftswelt. Auf alle Fälle gilt: Externer Rat ist Gold wert. Der kann von der Bank oder der Kammer kommen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Unterschätzte Firmennachfolge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.