| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd
Urdenbach schafft noch ein Unentschieden

Düsseldorf-Süd. Kreisliga A: Garath verliert weiter hoch, Wersten 04 ist immer noch ohne Sieg.

Der TSV Urdenbach erreichte noch ein Unentschieden in Oberbilk. Wersten 04 ist nach der Partie bei Rhenania Hochdahl weiter ohne Dreier. Der SV Garath kassierte eine deutliche Niederlage beim SV Hösel. SV Oberbilk - TSV Urdenbach 1:1 (0:0). Die Urdenbacher waren von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. Die Hausherren erreichten kaum die Mittellinie. Das Team von Coach Mike Kütbach kam zu einigen klaren Torgelegenheiten.

Dabei standen aber bei fünf Chancen Latte, Pfosten oder der Keeper der Platzbesitzer im Wege. Wie aus heiterem Himmel kamen die Gastgeber dann zum 1:0 (71.). Dem Treffer war ein klares Foulspiel am Urdenbacher Marvin Borchers vorausgegangen. Die Gäste machten weiter Druck. In der Endphase wurden die Urdenbacher nach einer Flanke von Lukasz Jedrysiak mit dem 1:1 durch Patrik Hecimovic belohnt (90.+2). "Meine Mannschaft hatte fast 80 Prozent Ballbesitz.

Sie hat eine starke Leistung gezeigt und hätte mehr als das Remis verdient gehabt", erklärt Trainer Kütbach. Rhenania Hochdahl - SV Wersten 04 6:2 (2:1). Die Anfangsphase der Partie wurde von den Werstenern regelrecht verschlafen. Die Hausherren nutzten ihre Freiheiten konsequent und führten schnell mit 2:0 (6., 10.). Danach kamen die Gäste besser ins Spiel. Dennis Hunschkiewitz verwandelte einen Elfmeter sicher zum 2:1-Anschluss-Treffer (22.

). Kurz nach der Pause nutzten die Platzherren einen zu kurzen Abschlag von Gästetorwart David Roe zum 3:1(51.). Dennis Hanuschkiewitz brachte Wersten mit seinem zweiten Elfer auf 3:2 heran (62.). Ralf Krüll und Alexander Stankovic (70., 74.) sahen die Ampelkarte. Als Alessandro Savini verletzungsbedingt behandelt wurde, nutzten die Hochdahler die personelle Überlegenheit zu drei Treffern zum 6:2-Endstand (82., 83.

, 85.). "Der Sieg der Hochdahler ist nicht unverdient, aber zu hoch ausgefallen", sagt Werstens Coach Dirk Engel. SV Hösel - SV Garath 9:1 (3:0). Die Gäste waren mit ihrem letzten Aufgebot angereist. Die erste halbe Stunde hat der GSV läuferischen Einsatz vermissen lassen. Dies nutzten die Hausherren zu einer 3:0 Pausenführung (10., 24., 38.). Danach erhöhte Hösel auf 5:0 (52., 73.). Die Garather kamen durch Patrick Degner zum 5:1-Zwischenstand (77.

) und damit zum ersten Saisontor. Die Hausherren waren noch viermal zum 9:1-Endstand erfolgreich. "Bei meinen Spielern ist am Ende die Motivation verloren gegangen. Ansonsten wäre ein besseres Resultat möglich gewesen", sagt GSV-Trainer Sven Schröder.

(ko)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd: Urdenbach schafft noch ein Unentschieden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.