| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Verein feiert ohne Grenzen

Düsseldorf. Bei der Tombola des Vereins "grenzenlos" gab es nur Gewinne. Von Simon Schmidt

Mehrere Hundert Menschen waren am Samstag auf das Sommerfest des "grenzenlos e. V." gekommen - auch, um sich die heiß begehrten Lose der Tombola zu sichern. Schon nach einer Stunde waren die Lose im Wert von einem Euro vergriffen. Ein Grund für die rege Nachfrage war, dass es keine einzige Niete, sondern nur Gewinne gab.

Von Praktischem für den Haushalt wie Waschmittel über Fanartikel der Fortuna bis hin zu Blumen und Gutscheinen war allerlei dabei. Der diesjährige Hauptpreis, ein Fahrrad, war natürlich am begehrtesten. Alle Preise, die es zu gewinnen gab, waren von umliegenden Geschäften, bekannten Düsseldorfer Firmen wie Henkel oder anderen Vereinen gespendet worden. Der Erlös aus der Tombola fließt in den Verein, der sich weitestgehend aus Spenden finanziert.

Viele der bedürftigen Menschen, die gekommen waren, sind von versteckter Armut bedroht. Sie haben neben einem geringen Einkommen oder einer schmalen Rente auch wenig soziale Kontakte. Diesen Umständen entgegenzuwirken, den Menschen wieder Akzeptanz nahezubringen und eine Perspektive aufzuzeigen, ist Ziel der Vereinsmitglieder.

Der Verein bildete sich 1995 in Anlehnung an "Les Restaurants du Cœur", auf deutsch: Restaurants des Herzens. In Düsseldorf zählen zu den Unterstützern von "grenzenlos e. V." Oberbürgermeister Thomas Geisel und Bundestagsvizepräsident a.D. Burkhard Hirsch.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Verein feiert ohne Grenzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.