| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Versetzter Beamter wieder zuständig für Flüchtlingswohnen

Düsseldorf. Im Februar hatte der Fall für Schlagzeilen gesorgt: Ein Funktionär der rechtspopulistischen Alternative für Deutschland (AfD) arbeitete im Düsseldorfer Rathaus ausgerechnet in der Wohnungsvermittlung für Flüchtlinge.

Der junge Mann, der auch Vorsitzender der Jugend- und Ausbildungsvertretung ist, wurde daraufhin beim Wohnungsamt mit anderen Aufgaben betraut - "um ihn zu schützen", wie seitens der Stadt betont wurde.

Nun arbeitet der Beamte Informationen unserer Redaktion zufolge wieder in der Flüchtlings-Wohnungsvermittlung. Allerdings soll er nur Kontakt zu Vermietern haben, die Wohnungen anbieten, die Mieter-Seite, also der Kontakt zu Flüchtlingen, wird von einer anderen Kraft abgedeckt. Bei der AfD ist der Mann möglicherweise ausgetreten, er wird auf der Homepage des Kreisverbands aber noch als Vorstandsmitglied geführt.

(dr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Versetzter Beamter wieder zuständig für Flüchtlingswohnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.