| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Viele neue Läden in der City

Düsseldorf: Viele neue Läden in der City
An der Grabenstraße ist der erste Laden von Aesop entstanden. In dem Geschäft wird die Pflegelinie für Haut, Haar und Körper des Unternehmens präsentiert. FOTO: Andreas Bretz
Düsseldorf. Zwischen Kö und Carlsplatz eröffnen Geschäfte für Schönheits-Produkte, Mode und Accessoires. Von Dagmar Haas-Pilwat

Nach den internationalen Modelabels entdecken nun auch Beauty-Firmen das Karree zwischen Kö und Carlsplatz als idealen Standort für ihre Niederlassungen. Was dazu führt, dass die Anzahl der Neueröffnungen ungebrochen hoch ist. Für Simon Claude war es keine Frage, dass "Caudalie" seine Weinreben nun in der Altstadt wachsen lässt. "Wir wollten ein ganzes Haus für unser eigenes Geschäft in Deutschland, der Platz für unsere Boutique, die Behandlungskabinen und unser Headquarter bietet", sagt der Deutschlandchef der französischen, auf Vinotherapie basierenden Marke mit eigenem Weingut in Bordeaux.

Nach einjährigem Umbau des denkmalgeschützten Gebäudes an der Mittel-/Ecke Wallstraße steht nun die einem Weinfass ähnelnde Beauty Bar Barrique. Als Gegenentwurf zur "weinseligen" Schönheitspflege ist wenige Schritte entfernt an der Grabenstraße der erste Laden von Aesop entstanden. Puristisch und extravagant in geschwungenen Linien gestaltet wird die auf pflanzlichen Inhaltsstoffen bauende, australische Pflegelinie für Haut, Haar und Körper präsentiert.

Als Schauspieler Brad Pitt in den 1990er-Jahren mit Levi's-Jeans bekleidet in die Kamera lächelte, war die Marke aus den USA längst ein zeitloser Klassiker. Auf 185 Quadratmetern offeriert Levi's nun im Store in der Mittelstraße im Vintage- und Industriestil die aktuellen Blue-Jeans-Trends. Neu ist vor allem auch der integrierte "Tailor-Shop", wo von Schneidern die Lieblingsstücke nach Belieben verbessert oder mit Nieten individuell umgestaltet werden. Bei der Eröffnung mit 300 Gästen sorgten der Live-Auftritt der Band B.O.X.E.R. für beste Stimmung.

Eher leise schloss Poul Madsen, Chef der innovativen dänischen Design-Schmiede Normann Copenhagen, die Tore zum ersten eigenen Store in Deutschland auf. "Für uns als Designmarke ist der Standort im Stilwerk die ideale Verbindung." Exklusiv nur in Düsseldorf steht im Mittelpunkt zwischen Möbel und Accessoires die Kollektion "Daily Fiction", die Notizblöcke, Aufkleber und Stifte in Pastelltönen umfasst. "Wir wollten einen Candy-Shop für Erwachsene mit Dingen, die den Alltag bunter machen", betont der Däne.

Alles neu ist bei Massimo Dutti. Die Spanier haben ihr Geschäft komplett umgebaut und es über zwei Etagen auf 1200 Quadratmeter erweitert. Erstmals in der Landeshauptstadt hat sich die florentinische Modemarke Patrizia Pepe an der Kö/Ecke Steinstraße niedergelassen. Während Jil Sander nächste Woche mit der Zweitlinie Navy Blue in die Kö-Galerie einzieht, lässt der Umzug von Akris, der bei der Adligen Charlene von Monaco so beliebten Marke, ins WZ-Center neben Dorothee Schumacher noch auf sich warten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Viele neue Läden in der City


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.