| 09.44 Uhr

Düsseldorf
Viele neue Läden: So verändert sich die Altstadt

Düsseldorf: Viele neue Läden: So verändert sich die Altstadt
An der Flinger Straße 34, 36 und 40 werden derzeit Häuser umgebaut, weil dort neue Mode- und Handygeschäfte eröffnen. FOTO: Andreas Bretz
Düsseldorf. Gastronomie und Einzelhandel in Düsseldorfs bekanntestem Stadtteil verändern sich. In den nächsten Monaten wollen acht neue Lokale und Geschäfte eröffnen, darunter der "schwäbischste Imbiss der Welt". Von Christian Herrendorf und Nicole Lange

Die Altstadt beherrscht das Kunststück, immer gleich auszusehen und sich doch ständig zu wandeln. Nachdem die Baustellen fürs neue Pflaster weitgehend aus den Straßen verschwunden sind, bestimmen nun Arbeiten hinter anderen Zäunen das Bild. Modegeschäfte kündigen ihren Einzug an der Flinger Straße an, neue Lokale werden in den Seitengassen erwartet. Dabei bestätigt sich ein Trend: In aller Regel sind die künftigen Mieter Teil eines großen Unternehmens. Die Entwicklung im Überblick:

Flinger Straße Vor den Häuern mit den Nummern 34 und 40 stehen die Bauzäune bis auf die Straße, in Nummer 36 wird hinter roten Plakaten mit der Aufschrift "Alles muss raus" schon für denjenigen gearbeitet, der bald rein will. Dort wird nach Informationen unserer Redaktion die Marke SuperDry ein Geschäft einziehen, das zur jüngeren Zielgruppe der Straße passt. Mit der Eröffnung wird noch im Herbst gerechnet. Neuer Mieter in Nummer 40 wird voraussichtlich das Mobilfunkunternehmen Vodafone, das dann nahe an Geschäften seiner Mitbewerber wäre. Wer im Erdgeschoss das kernsanierten Hauses an der Nummer 34 zieht, ist noch offen. Eigentümer Klaus-Richard Klischan führt nach eigenen Angaben derzeit Gespräche mit Interessenten, die ebenfalls zum Profil der Flinger Straße passen.

Das ist die Düsseldorfer Altstadt FOTO: Hans-Juergen Bauer

Mittelstraße Auf der Verbindungsachse zwischen Alt- und Carlstadt werden bekannte Mieter an neuer Adresse erwartet. Im früheren O2-Geschäft an der Ecke von Mittelstraße Carlsplatz zieht Branchenexperten zufolge das Reisebüro Sta Travel ein, das bislang einige Meter weiter an der Mittelstraße 14 residiert - auch dort laufen bereits die Arbeiten. In das freiwerdende Ladenlokal soll dann ein alter Bekannter einziehen: die Kaffeekette Tchibo, die dort bereits Vormieter von Sta Travel war und nach dem Auszug aus dem Ladenlokal an der Flinger Straße (heute "Rewe to Go") in der Altstadt momentan nicht mehr vertreten ist.

Mertensgasse Nahe der Partymeile Bolkerstraße wird ab 1. Oktober das kulinarische Spektrum erweitert. In Nummer 23 startet dann "Spatz Up", der nach eigenen Angaben "schwäbischste Imbiss der Welt". Die Inhaber haben auf ihrer Facebook-Seite eine Speisekarte veröffentlicht, auf der sie ankündigen, dass alle Speisen und Fonds hausgemacht sein sollen. Als Preise für die Spätzle- und Schupfnudelgerichte geben sie 3 bis 5,50 Euro an. In Nummer 4 könnte ein weiteres Lokal einziehen. Das einst durch eine Glasfassade über zwei Etagen geprägte Gebäude ist ab dem ersten Geschoss nun ein normales Haus. Unten deuten die Arbeiten auf eine baldige Eröffnung hin, über den neuen Mieter ist aber noch nichts bekannt.

Fotos: Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf FOTO: Hans-Juergen Bauer

Berger Straße Das Geschäft, in dem zuvor das spanische Unternehmen Imaginarium Spielzeuge anbot, sieht von außen noch nicht nach Wandel aus. Die große und die kleine Eingangstür erinnern noch an den früheren Mieter, an den Scheiben hängen mehr oder weniger erfolgreich befestigte Papierbahnen. Nach Angaben eines Branchenkenners ist das Ladenlokal aber bereits wieder vergeben, der neue Mieter soll bald der Öffentlichkeit bekannt gemacht werden.

Marktplatz Das Lokal, in dem bis vor kurzem der Irish Pub "O'Reillys" saß, bleibt vorerst leer - mindestens, bis die Stadt als Eigentümerin entschieden hat, wie es mit dem Komplex (Alte Kämmerei) weitergeht.

Büdchen in Düsseldorf stellen sich vor FOTO: Hans-Juergen Bauer
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Viele neue Läden: So verändert sich die Altstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.