| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Vier neue Themenrundgänge

Düsseldorf. Die Düsseldorfer Stadtführer lassen sich immer wieder gerne neue Rundgänge einfallen - vor allem zum Weltgästeführertag. Am Sonntag, 21. Februar, können die Teilnehmer zwischen vier Premieren-Führungen wählen.

In Deutschland steht der Tag bundesweit unter dem gleichen Motto. Das lautet in diesem Jahr "GRÜNderzeit". Antje Kahnt, Vorsitzende des Vereins Düsseldorfer Stadtführer, war selbst in der Auswahlkommission dabei und ist glücklich mit der Vorgabe. "Der Begriff, vor allem in dieser Schreibweise, lässt viel Spielraum für Ideen", sagt sie. Entsprechend kreative Führungen haben sie und drei ihrer Kolleginnen entwickelt. So geht es nicht nur um das "Grün" in der Stadt, den Hofgarten, sondern auch um die Gründerzeithäuser in Unterbilk und Friedrichstadt, die Gründung Oberkassels und den Literaten und Künstler Adolf Uzarski, Gründer des Verbunds "Junges Rheinland".

Ab 11 Uhr führt Maja Tönnesmann ihre Gäste vom Ständehaus unter anderem ins Reichsgässchen, durch die Florastraße und zum Florapark. Ute Pannes trifft sich um 12 Uhr mit den Teilnehmern ihrer Führung am Luegplatz 1. Sie erzählt die Geschichte Oberkassels und kennt so manche Anekdote, die damit zusammenhängt - etwa die Gründung der Rheinbahn.

Mit der Architektur und Landschaftsgestaltung des 19. Jahrhunderts zwischen Hofgarten und Königsallee beschäftigt sich Brigitte Salem in ihrer Führung. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Oper.

Dem fast in Vergessenheit geratenen Schriftsteller Adolf Uzarski widmet sich Antje Kahnt. Der Zeichner und Satiriker gehörte in den 1920er und -30er Jahren zu den Kunstgrößen der Stadt. Los geht es um 15 Uhr vor der Akademiegalerie am Burgplatz.

Die Führungen sollen jeweils etwa eine bis eineinhalb Stunden dauern. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos, um eine Spende für die Erhaltung der Marmor-Parkbank im Goltsteinparterre des Hofgartens wird gebeten.

(arm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Vier neue Themenrundgänge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.