| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Vogelschutz beginnt Anfang März

Düsseldorf. Gartenbesitzer aufgepasst. Nur noch heute darf im Garten Gehölz geschnitten werden. Mit Beginn des Monats März beginnt die Brutzeit heimischer Vogelarten. Darauf macht die Untere Naturschutzbehörde aufmerksam.

Nach dem Landesnaturschutzgesetz NRW und dem Bundesnaturschutzgesetz ist es während der Brutzeit verboten, ihre Nist-, Brut-, Wohn- oder Zufluchtstätten zu beschädigen, zu zerstören oder die brütenden Vögel zu stören. Damit den Vögeln, aber auch Insekten und anderen Tieren, ausreichende und geeignete Nist und Zufluchtstätten zur Verfügung stehen, müssen umfangreichere Rückschnitte an Hecken und Gebüsch grundsätzlich bis Ende Februar abgeschlossen sein.

Gerade in Straßen und Wege hinein gewachsene Hecken sollten spätestens jetzt gestutzt werden, appellieren die Mitarbeiter der Unteren Naturschutzbehörde. Ab Donnerstag, 1. März, sind nur Form und Pflegeschnitte erlaubt, bei denen die jährigen frischen Triebe zurückgeschnitten werden dürfen. Aber auch dabei ist auf Nester im Gebüsch und in den Bäumen, die geschnitten werden, zu achten. In begründeten Einzelfällen können Ausnahmen von diesen Vorschriften durch die Untere Naturschutzbehörde zugelassen werden.

Bei Baumfällungen ist nicht nur auf Nester sondern auch auf Bruthöhlen zu achten. In den Natur und Landschaftsschutzgebieten der Landeshauptstadt sind Bäume, Hecken und Gebüsch das ganze Jahr über geschützt. Fragen zu den Regelungen, zur Baumschutzsatzung und zu den Inhalten des Landschaftsplans beantwortet die Untere Naturschutzbehörde per Telefon unter 0211-8926804 oder per E-Mail an unb@duesseldorf.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Vogelschutz beginnt Anfang März


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.