| 15.31 Uhr

Baustellen
Auf diesen Straßen wird's im Sommer eng

Das sind die Sommerbaustellen 2015 in Düsseldorf
Das sind die Sommerbaustellen 2015 in Düsseldorf
Düsseldorf. In den kommenden Wochen wird in Düsseldorf viel gebuddelt und gebaut. Insgesamt 10,5 Millionen Euro investiert die Stadt dafür. Die wichtigsten Baustellen und ihre Auswirkungen auf den Verkehr im Überblick. Von Laura Ihme

Ferienzeit ist Urlaubszeit, die Stadt ist damit leerer als gewöhnlich und die Voraussetzungen für Bauarbeiten auf den Straßen sind optimal. Auch in diesem Jahr führt die Stadt deshalb ab dem Beginn der Sommerferien besonders viele Arbeiten durch und investiert dafür 10,5 Millionen Euro. Wo gebuddelt wird, wie lange das dauert und welche Auswirkungen die jeweiligen Arbeiten auf den Straßenverkehr haben, zeigt der folgende Überblick:

Benderstraße Nach langer Diskussion gehen die Bauarbeiten in Gerresheim nun richtig los: Ab dem 26. Juni wird die Rheinbahn bis Oktober die Gleise für die neue Bahnlinie U 73 verlegen. Ebenso werden drei Haltestellen barrierefrei umgebaut. Im Anschluss an diese Arbeiten wird die Stadt ab Oktober Fahrbahn, Gehwege und Parkplätze umgestalten. Bis August 2016 ist die Benderstraße deshalb ab nächster Woche nur noch als Einbahnstraße befahrbar. Für die Bahnen gibt es bis Oktober einen Schienenersatzverkehr. Kosten: 9,4 Millionen Euro.

Berliner Allee Die abschließenden Arbeiten für den Tunnel sowie vorbereitende Arbeiten für das Projekt Kö-Bogen II sorgen für Sperrungen auf der Berliner Allee. So ist diese bis Montag, 20. Juli, in Richtung Norden ab der Steinstraße nur einspurig befahrbar. Um den Verkehr dort nicht noch zusätzlich zu verlangsamen, sind auch das Abbiegen auf den Martin-Luther-Platz und in die Immermannstraße verboten. Im Laufe des Sommers wird außerdem das Stück zwischen Tuchtinsel und Gustaf-Gründgens-Platz gesperrt - unter anderem verlegen die Stadtwerke dort Fernwärmeleitungen. Wer in den Norden will, muss dann auf jeden Fall den Tunnel nutzen.

Fotos: Wehrhahn-Linie: Schienen sind verlegt FOTO: Bretz, Andreas

Corneliusplatz Auch auf dem Platz vor dem Kaufhof gehen die Arbeiten für die Wehrhahn-Linie in ihre entscheidende Phase. Unter anderem werden Kanalrohre verlegt, ein Teil der Kö muss gesperrt werden. Auf der Theodor-Körner-Straße wird ein neuer Fußweg gebaut. Die Arbeiten starten noch im Juni, Umleitungen werden ausgeschildert.

Uhlandstraße/Grafenberger Allee Eine weitere Baumaßnahme für die Wehrhahnlinie geht am 3. Juli in die entscheidende Phase: Für die neue U 71 werden die Haltestellen Uhlandstraße und Grafenberger Allee neu gebaut. Ab dem 3. Juli, 21 Uhr, bis zum 20. Juli, 4 Uhr, wird die Grafenberger Allee vollständig gesperrt. Ende August sollen die Haltestellen fertig sein, dann werden Gehweg, Fahrbahn und Parkplätze instandgesetzt. Kosten für den Straßenbau: 500 000 Euro.

Nordstraße Als letzte U-Bahn-Station Düsseldorfs erhält der Bahnhof an der Nordstraße bis Ende des Jahres einen Aufzug. In den Ferien wird dafür ein Glasfaserkabel verlegt und deshalb die linke Spur auf der Kaiserstraße stadteinwärts für fünf Wochen gesperrt. Kosten: 60 000 Euro.

Cranachstraße Auf der Brücke der Straße in Flingern werden in den Ferien der Fahrbahnbelag und das Geländer erneuert. Dazu fällt in beiden Fahrtrichtungen eine Spur weg, das Abbiegen in die Hans-Günther-Sohl-Straße ist zeitweise eingeschränkt. Kosten: 570 000 Euro.

Dies ist nur ein Teil der Düsseldorfer Sommerbaustellen. Alle Bauarbeiten finden Sie in dieser Übersicht. 

Eine Karte der Redaktion von Antenne Düsseldorf zeigt, wo im Sommer in Düsseldorf genau gearbeitet wird:

 

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vorsicht Staugefahr: Die Sommerbaustellen in Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.