| 00.00 Uhr

Kolumne Auf Ein Wort
Wahrheit braucht einfach Zeit

Düsseldorf. Als die Fernsehjournalistin Dunja Hayali in diesen Wochen einen großen deutschen Medienpreis entgegennahm, da berichtete sie bei der Preisverleihung von den Folgen ihrer Berichterstattung, von Hassmails und rassistischen Beleidigungen bis hin zu massiven Drohungen. Die Stimmung ist aufgeheizt in unserem Land.

Ein Satz von Dunja Hayali in ihrer Dankesrede zur Preisverleihung bleibt hängen: "Wahrheit braucht einfach Zeit." Weil oft das schnelle Urteil über einen Menschen oder die eilige Reaktion auf eine Nachricht die Sache nur schlimmer macht. Da werden ganze Bevölkerungsgruppen verdächtigt, Menschen Angst eingejagt und das gesellschaftliche Klima mit falschen Behauptungen vergiftet. Bis sich die Spirale von Vorurteilen immer schneller dreht und dann irgendwann Brandstifter bejubelt werden.

Aber Wahrheit braucht einfach Zeit. Wahrheit braucht gutes Zuhören und Nachlesen und Nachdenken. Wahrheit braucht Differenzierung und die Einsicht, dass man die wenigsten Probleme schnell lösen kann.

In einer Geschichte in der Bibel (Joh 8) wird Jesus von den Menschen aufgefordert, Stellung zu nehmen zu einer Frau, die die Ehe und damit das Gesetz gebrochen hat. Auf frischer Tat ist sie ertappt worden. Die Leute sind ganz wild darauf, ein Urteil zu hören. Aber Jesus nimmt sich Zeit. Er bückt sich und schreibt mit dem Finger in den Sand. Er widersteht dem Tempo der aufgebrachten Menge. Irgendwann sagt Jesus dann: "Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf sie." Es kommt, wie es kommen muss. Die Leute gehen weg.

Wahrheit braucht einfach Zeit. Und wenn wir Zeit haben, dann erkennen wir: So einfach ist die Sache nicht. Wir müssen nachdenken, um zu gerechten Urteilen zu kommen. Wir brauchen Medien, die der Wahrheit verpflichtet sind. Wir müssen nicht alles glauben, was uns auf der Straße oder beim Bier erzählt wird. Die Passionszeit ist dabei eine gute Gelegenheit, um sich zu besinnen und auf die Suche nach der Wahrheit zu gehen, die sich Zeit nimmt und gerade so den Menschen gerecht wird.

ANTJE BRUNOTTE IST PFARRERIN AN DER NEANDERKIRCHE IN DER ALTSTADT

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kolumne Auf Ein Wort: Wahrheit braucht einfach Zeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.