| 00.00 Uhr

Ferienreport
Wasser marsch - kreative Planschpartie in Urdenbach

Düsseldorf. Ganze vier Mal musste Carl Hager das Haus in der Angerstraße in Urdenbach anfahren, bis er endlich alle Materialien zusammen hatte. Für seinen ersten Ferienworkshop hatte sich der freischaffende Künstler etwas ganz Besonderes ausgedacht: Noch bis Freitag darf eine neunköpfige Kindergruppe mit ihm zusammen die bestimmt außergewöhnlichste Wasserbahn der Welt zusammenbauen.

Angst vor nassen Hosen und schmutzigen T-Shirts hat hier niemand. Mit Begeisterung wird geplanscht, gebaut und gewerkelt. "Von mir stammt auch nur die grobe Vorgabe", sagt Carl Hager. "Das Projekt ist mit den Kindern zusammen gewachsen." Und die haben ihre eigenen Ideen.

So ist aus der Wasserbahn der ersten Workshoptage längst eine Kaffeegroßfabrik geworden. "Das war meine Idee", sagt der zehnjährige Axel stolz. Er ist in einen langen Malerkittel gekleidet und lässt das braun gefärbte Wasser durch das ausgetüftelte System von Rohren und Rinnen fließen.

Seine Freundin Luisa füllt den "Kaffee" in selbstbemalte Becher ab: "Carl hat sogar mal probiert", sagt sie. "Der Kaffee war ihm nur ein bisschen zu stark." Aber nicht alles ist nur Spiel und Spaß. Die Kinder sollen schließlich auch etwas lernen. Beispielsweise wie ein Gefälle funktioniert oder wie Wasser mechanisch nach oben transportiert werden kann. Hierfür hat Carl Hager schon im Vorfeld eine archimedische Spirale angefertigt. Durch die Drehbewegungen könne das Wasser aus dem Becken geschöpft und in das Rohrsystem befördert werden, erklärt Hager.

Ein Faible für Wasser hatte Hager, der als Bildhauer auch Brunnen entwirft, schon immer. Den Workshop hat er für das Ferienprogramm der Kreativschule Düsseldorf entwickelt, die an den Standorten Kaiserswerth und Urdenbach Kurse anbietet. "Wir wollen die Kinder ermutigen, ihre eigene Kreativität auszuprobieren", erklärt Britte Wenzel, die ab September die erste Geschäftsführerin des Vereins wird. Für Urdenbach wünscht sie sich, bald ein noch größeres Angebot zusammenstellen zu können. Luisa wäre sicher wieder mit dabei. Die Sechsjährige ist traurig, dass der Kurs bald schon zu Ende ist. Immerhin, auf einen Höhepunkt im Programm kann sie sich noch freuen. Am Freitag sollen richtige Pumpen zum Einsatz kommen - Carl Hager möchte mit seinen Schützlingen eine Wasserrakete bauen. Frei nach dem Motto: Wasser marsch!

(hgw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ferienreport: Wasser marsch - kreative Planschpartie in Urdenbach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.