| 16.09 Uhr

Webvideopreis 2016 in Düsseldorf
Youtube-Stars ausgezeichnet – kein Preis für Böhmermann

Videos: Das sind die Gewinner des Webvideopreis 2016
Videos: Das sind die Gewinner des Webvideopreis 2016
Düsseldorf. Star-Andrang im Düsseldorfer Castello: Zum Webvideopreis ist wie in jedem Jahr das Who is Who der Internet-Szene in die Landeshauptstadt gekommen. Als bestes Webvideo des Jahres wurde ein "Star Wars"-Fanfilm ausgezeichnet. Von Laura Ihme und Henning Bulka

Selbst die Bundesliga hat den Webvideopreis für sich entdeckt: Obwohl er sich doch etwas seltsam zwischen all den ihm scheinbar unbekannten Youtubern zu fühlen schien, präsentierte BVB-Profi Marcel Schmelzer den Preis in der Kategorie "Sports" – er ging an Sebastian Linda für sein Video "Life is a dance".

Bestes Video geht an "Star Wars"-Fans

In der Königsdisziplin – dem besten Video des Jahres – wurde das Team rund um Vi-Dan Tran und Shawn Bu für ihren Kurzfilm "DARTH MAUL: Apprentice" ausgezeichnet. Das Video ist eine Fan-Adaption der "Star Wars"-Saga.

Obwohl sie erst Mitte zwanzig sind, wurden die Macher des mittlerweile eingestellten Kanals Y-Titty - Phil, TC und OG - für ihr Lebenswerk geehrt und mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet.

"Der Webvideopreis ist vor allem spannend, weil er nicht so vorhersehbar ist, wie andere Preise", sagte TC alias Matthias Roll vor der Verleihung.

Phil, TC und OG von Y-Titty wurden mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet. FOTO: dpa, hk kde

Das passte gut zur Überraschung des Abends: ZDF-Moderator und Comedian Jan Böhmermann ging leer aus - und das, obwohl er gleich zwei Mal nominiert war, sowohl in der Kategorie "Person of the Year Male" als auch "Best Video of the Year". Dafür war er aber auch gar nicht erst zur Gala gekommen, ebensowenig wie die Macher des in der Kategorie "Commercial" geehrten Edeka-Weihnachts-Werbespots. Dafür gab es sogar ein "Buh" im Saal.

Melina Sophie und Julien Bam ausgezeichnet

NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft zählte ebenfalls zu den 2000 Gästen im Castello. Sie zeichnete Melina Sophie als die Webvideomacherin des Jahres aus. Die junge Frau galt mit mehr als 1,4 Millionen Abonnenten als klare Favoritin, gab aber vor der Verleihung zu: "Ich habe mich nicht aufs Gewinnen vorbereitet." 

Ministerpräsidentin Kraft machte klar: "Ich will mit meiner Anwesenheit bei diesem Preis ein Zeichen setzen." Nordrhein-Westfalen müsse als Medienstandort auch in Zukunft ganz vorne stehen. 

Fotos: Die Youtube-Stars auf dem Roten Teppich FOTO: Endermann, Andreas

Kraft war nicht die einzige Politikerin im Castello. Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel (ebenso wie Kraft SPD) hatte sogar gleich Ehefrau Vera und drei von fünf Töchtern mit dabei. "Wir wollten jemanden dabei haben, der etwas davon versteht."

Gala für die ganze Familie

Als männliches Gegenstück zu Melina Sophie – nämlich "Person of the Year Male" – wurde Julien Bam prämiert. Übergeben wurde der Preis von LeFloid alias Florian Mundt. Sein Gesicht ist nicht nur durch seinen sehr erfolgreichen Youtube-Kanal bekannt - er durfte vergangenen Sommer auch als erster Youtuber in Deutschland die Bundeskanzlerin interviewen.

Über beide "Person"-Preise durfte das Publikum noch während der Gala über Twitter mit abstimmen. Anders als im Vorjahr wurde der Webvideopreis nicht mehr im Fernsehen übertragen, dafür aber im Livestream auf Youtube, Facebook und der Gaming-Plattform Twitch.

Frida Gold war einer von drei Live-Musikacts des Abends. FOTO: dpa, hk kde

Doch trotzdem es keine Fernsehübertragung gab: Das Konzept einer Gala für die ganze Familie, das die Organisatoren geplant hatten, ging auf. Nicht nur die ganz jungen Zuschauer, die in den Youtube-Stars ihre ganz großen Idole sehen, hatten etwas vom Webvideopreis - sondern ebenso die ältere Generation, beispielsweise auch wegen Gastauftritten wie dem von Popband Frida Gold.

Webvideopreis 2016 hatte politische Dimension

Und nicht zuletzt wurden alle, die neu in die Webvideo-Welt eintauchten, gut angeleitet, von gleich vier Moderatoren: Daniel "Budi" Budiman, Nils Bomhoff, Etienne Gardé und Simon Krätschmer - die Gesichter des Internet-Fernsehsenders Rocket Beans TV.

"Der Webvideopreis ist wie die Oscars fürs Internet. Deshalb sind unter den Nominierten auch keine Schwarzen." Derart scharfe Sprüche sorgten nicht nur für Lacher sondern passten auch gut zur politischen Dimension des Preises.

Youtuber "HandOfBlood" hatte eindringliche Worte an die Zuschauer und die Gäste im Saal. FOTO: dpa, hk kde

So wurde als Newcomer der Kanal "Datteltäter" prämiert, der sich gegen Ressentiments gegenüber Muslimen einsetzt. In der Kategorie für 360-Grad-Videos gewann ein Film für Tierschutz und gegen Tierquälerei. Und gleich mehrere Preisträger machten ganz klar: Jeder Youtuber hat eine Verantwortung gegenüber seinem Publikum. Sexismus und "Asi-Content" - wie es "Gaming"-Gewinner "HandOfBlood" formuliert - gehen deshalb gar nicht.

Der Webvideopreis 2016 ist erwachsen geworden. Auf eine gute Art und Weise.

Hier finden Sie alle Gewinner in der Übersicht.

Bilder von den Stars auf dem Roten Teppich finden Sie hier.

Die Party-Bilder von TONIGHT gibt es hier. 

Den Abend im Liveblog können Sie hier nachlesen:

  • 6/4/16 6:13 PM
    Yay!
  • 6/4/16 5:58 PM
    Das war's mit dem Webvideopreis 2016! Vielen Dank fürs Mitlesen! Und herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern!
  • 6/4/16 5:51 PM
    Über 70 Menschen sind an dem Siegerfilm beteiligt gewesen.
  • 6/4/16 5:51 PM
    "Das ist unglaublich. Wir sind alle aus dem Häuschen hier! Wir wollten einen Film für Star-Wars-Fans machen, einen Film der Spaß macht und der Leute begeistert – in einer Qualität, die wir selten sehen im Internet. Es ist eine unglaubliche Ehre, hier stehen zu dürfen. Wir sind unglaublich dankbar!"
  • 6/4/16 5:51 PM
    Hochverdiente Gewinner - es gibt wohl kaum ein aufwendigeres YouTube-Video.
  • 6/4/16 5:49 PM
    Und es gewinnt: Das "Star Wars"-Video! Geil!
  • 6/4/16 5:48 PM
    Nominierung 3: Jan Böhmermann
  • 6/4/16 5:48 PM
    Nominierung 2: AlexiBexi
  • 6/4/16 5:47 PM
    Nominierung 1: T7pro
  • 6/4/16 5:47 PM
    Wer gewinnt den Preis für das beste Video des Jahres? Nominiert sind drei ganz starke Videos.
  • 6/4/16 5:42 PM
    Lebenswerk mit Mitte 20. Was sagt man dazu?
  • 6/4/16 5:41 PM
    Y-Titty gibt's zwar nicht mehr, aber klar ist: Die drei jungen Männer haben Youtube in Deutschland geprägt wie wohl niemand anderes. Deshalb werden sie in die Hall of Fame des Webvideopreis aufgenommen.
  • 6/4/16 5:36 PM
    Übergeben wird der Preis von LeFloid. Falls Sie sich erinnern: Das ist der Youtuber, der das Interview mit der Kanzlerin geführt hat.
  • 6/4/16 5:36 PM
    ...ich hätte echt gedacht, Jan Böhmermann. Aber die YouTube-Fans bleiben ihren Idolen treu.
  • 6/4/16 5:35 PM
    Und gewonnen in der Kategorie "Person of the Year Male" hat … Julien Bam!
powered by Tickaroo
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Webvideopreis 2016: Melina Sophie und Julien Bam ausgezeichnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.