| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Wechsel an der Spitze der Gerresheimer AG

Düsseldorf. Auf den Gladbacher Uwe Röhrhoff folgt der Ex-BASF-Manager Christian Fischer. Von Thorsten Breitkopf

Die Düsseldorfer Wirtschaftslandschaft wird um einen ausgewiesenen Sprecher des rheinischen Akzents ärmer. Der Vorstandsvorsitzende des Verpackungsherstellers Gerresheimer AG, Uwe Röhrhoff, verlässt das Unternehmen. Röhrhoff ist verwurzelter Mönchengladbacher - und wie viele aus dieser Stadt hat er eine Neigung dazu, die Buchstaben "ch" ganz einfach als "sch" auszusprechen. Das kann in manchen Branchen gar nicht groß auffallen, bei der Gerresheimer AG aber schon. Denn neben Ampullen und Medikamentenverpackungen aus Glas und Plastik stellt Gerresheimer auch Fläschchen her, die Röhrhoff aber bei jeder Hauptversammlung oder Bilanzpräsentation als "Fläsch-Schen" vorstellte, zur Freude der anwesenden Wirtschaftsjournalisten, denen es zum Sport wurde, möglichst solche Fragen zu stellen, die von dem Rheinländer Röhrhoff mit einer "Fläsch-Schen"-Antwort klargestellt wurden. Verblüfft hat Röhrhoff die versammelte Wirtschaftspresse, als vor zwei Jahren er eine neue Akquisition präsentierte, ein Verpackungsunternehmen in den USA, das ausgerechnet "Röhr-Schen", also ohne Dialekt Röhrchen aus Plastik für Pillen produziert. Röhrhoff hinterlässt ein grundsolides und unter seiner Amtszeit enorm gewachsenes Unternehmen. In den vergangenen fünf Jahren stieg der Aktienkurs des M-Dax-Konzerns fast kontinuierlich von 40 Euro auf 70 Euro. Im August kommt Röhrhoffs Nachfolger Christian Fischer. Am 1. September nach einem Monat Einarbeitung übernimmt er dann den Posten des Vorstandsvorsitzenden. Fischer ist derzeit Manager beim Chemiekonzern BASF in Ludwigshafen.

Gerresheimer hat unterdessen seine Kaufpläne in Italien ad acta gelegt. "Gerresheimer ist im Rennen um den Wettbewerber Bormioli Rocco wegen unterschiedlicher Preisvorstellungen nicht mehr dabei", sagte Sprecher Jens Kürten. Röhrhoff hatte zuvor erklärt, bei Zukäufen sei Gerresheimer nicht bereit, jeden Preis zu zahlen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Wechsel an der Spitze der Gerresheimer AG


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.