| 00.00 Uhr

Kommentar
Weiter an den Wehrhahn denken

Jetzt erfüllen sich offenbar die Hoffnungen der Händler, die jahrelang am Wehrhahn durchgehalten haben - auch wenn vor ihrer Haustür die Bagger ratterten und die Bohrer dröhnten. Die Begeisterung der Bürger für die neue Wehrhahn-Linie war vom ersten Tag an spürbar, nun eröffnen sich Chancen für die, die im Umfeld der Haltestellen arbeiten. Bei der Planung der neuen Schadowstraße sollte das Schicksal der Händler und Gastronomen am Wehrhahn mit bedacht werden. Wie kann man die Passanten auf den Bereich hinter der Kreuzung ziehen? Fußwege können entsprechend gestaltet, Wegebeziehungen erleichtert werden. Diese Unterstützung verdient der Wehrhahn. Nicole.Lange@ rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Weiter an den Wehrhahn denken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.