| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd
Wersten 04 rutscht auf Relegationsplatz ab

Düsseldorf-Süd. Sieg, Remis und eine Niederlage meldeten die drei Süd-Teams der Kreisliga A vom Spieltag am Wochenende. Dabei holte der TSV Urdenbach (3:1 beim SV Hilden-Nord) einen Dreier, der SV Wersten 04 erkämpfte sich gegen TuS Gerresheim einen Punkt, und die SG Benrath-Hassels unterlag bei Spitzenreiter Tura Büderich deutlich mit 1:6.

Die Punktgewinne sind für die Kellerkinder aus Urdenbach und Wersten wichtig. Abstiegskampf-Rivale FC Bosporus (11. Platz, zwölf Punkte) setzte sich gegen den DSV 04 mit 2:1 durch, der FC Tannenhof (9. Platz, 15 Punkte) gewann 4:1 gegen TV Grafenberg. Womit Wersten (14 Punkte) auf den Relegationsplatz zehn abrutschte.

Tura Büderich - SG Benrath-Hassels 6:1 (2:1). In der Vorwoche hatte SG-Trainer René Merken nach dem 6:2 über Wersten seiner Elf erklärt, dass sie sich mächtig steigern müsse, wenn sie in Büderich "etwas holen wolle". Am Anfang hielten die klug beginnenden Gäste mit und gingen sogar durch Jeff Jordan (12.) in Führung. Doch nur vier Minuten später notierte sich Schiedsrichter Cedric Schmidt, der vier Gelbe Karten für die SG zückte und eine für den Gastgeber, das von Kevin Völler erzielte 1:1 der Gastgeber. Noch vor der Pause ging Büderich durch Fabian Gombarek (28.) in Führung. Nach der Pause nutzte Tura erneut durch Völler (50., 3:1) und Gombarek (53., 4:1) ungeordnetes SG-Abwehrverhalten zur Vorentscheidung. Denis Hauswald (63., 5:1) und Bastian Fröhlich (88., 6:1) stellten vor rund 50 Zuschauern das Endergebnis her.

SV Wersten 04 - TuS Gerresheim 1:1 (1:1). Vor etwa 70 Fans zeigte die Elf von Werstens Trainer Alfred "Ali" Glubisz wieder spielerisch gute Ansätze und überzeugte mit Zweikampfstärke gegen die spielstarken "Lila-Hemden" aus Gerresheim. Unmut kam bei den SVW-Fans - und auch bei objektiven Zuschauern - über Schiedsrichter Stefan Katz auf. Der zog vier Gelbe und eine Rote Karte für die Platzherren und nur eine Gelbe für den Gast. Übrigens: Rot sah Denis Krüll in der 75. Minute; er war vom Gegenspieler am Hals gepackt worden und schlug sich los; der Gegenspieler sah nicht einmal Gelb.

Daniel Erik Kellerstrass sorgte in der 27. Minute für Jubel bei den SV-Anhängern, als er seine Farben in Führung brachte. Die Antwort der Gäste kam in Minute 40, als Tobias Giertz das 1:1 des TuS markierte. Glubisz lobte: "Meine Elf hat toll gekämpft und sich den Punkt verdient. TuS war stärker und hatte einige Chancen mehr." SVW-Held des Tages war Torwart Musa, der einen Elfmeter (26.) hielt.

SV Hilden-Nord - TSV Urdenbach 1:3 (0:2). Gäste-Trainer Frank Lippold hatte es immer wieder gefordert und endlich gelang es: "Wir müssen uns für ein gutes Spiel mit Toren belohnen." Beim Ex-Oberligisten an der Hildener Furtwänglerstraße war es unter Regie des recht guten Schiedsrichters Julian Dietze so weit. Hilfreich war der Doppelschlag der Gäste, mit dem Lucas Püschel (34.) und Philip Krautstein (36.) für die 2:0-Führung des TSV sorgten, das Team wirkte in dem ambitioniert geführten Kick wie befreit. Zwar erzielte Felix Eisenbart (53.) noch den Anschlusstreffer, doch stellte Krautstein sechs Minuten den alten Abstand wieder her.

(T.B.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd: Wersten 04 rutscht auf Relegationsplatz ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.