| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd
Wersten will zurück an die Spitze

Düsseldorf-Süd. Kreisliga B: Die SG Benrath-Hassels möchte in der Tabellen weiter nach oben, Voraussetzung ist ein Sieg gegen Eller, der FC Kosova empfängt den TuS Nord. Von Franz Korfmacher

Nach zwei Niederlagen in Folge in der Kreisliga B muss sich Wersten 04 steigern, wenn bei der heimstarken Elf von Sportring Eller ein Dreier eingefahren werden soll. Um in der Tabelle wieder nach oben zu kommen, will die SG Benrath-Hassels II die Partie beim TSV Eller 04 II unbedingt gewinnen. Der FC Kosova empfängt Schlusslicht TuS Nord

Sportring Eller - Wersten 04 (Sonntag 15 Uhr). Die Werstener wissen aus der Vergangenheit, dass ein schwerer Gegner auf sie wartet. Sie Werstener müssen von Beginn dagegen halten. Bei den Gästen fehlen Alessandro Savini und Denis Krüll wegen ihrer Roten Karten. Dafür können Dominik Russek und Dogan Can Demin nach Ablauf ihrer Sperren eingesetzt werden. "Nach den zwei Niederlagen in Folge geht es für uns darum, wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden", erklärt der Werstener Coach Alfred Glubisz. Die 04er müssen ihre Torchancen konsequent nutzen, wenn sie als Sieger den Platz verlassen wollen. Auch müssen die Kombinationen in der Spieleröffnung wieder genauer sein, damit keine schnellen Ballverluste entstehen.

TSV Eller 04 II - SG Benrath-Hassels II (Sonntag 15 Uhr). SG II-Coach Manuel Jordan glaubt an einen Sieg. "Wenn wir von Beginn an in der Defensive konzentriert zu Werke gehen, sollte dies möglich sein. In der Offensive habe ich alle Mann an Bord", sagt der SG-Trainer. Mehmetcan Karabacak (verletzt) und Mounir Belhadj (krank) sind nicht einsatzbereit. Severin Schipp und Sven Franken stehen nach ihrer Verletzung wieder im Kader. Die Gastgeber sind Neunter und haben 19 Punkte auf dem Konto. Die SG II steht auf Platz elf mit 16 Zählern. Mit einem Sieg könnten die Gäste die Elleraner in der Tabelle überflügeln, da sie mit +17 (Eller +7) über die bessere Tordifferenz verfügen.

FC Kosova - TuS Nord (Am Wald, Sonntag 15 Uhr). Der FC Kosova (8.) weist gegenüber DSC 99 II, der auf dem Relegationsplatz steht, einen Rückstand von sieben Zähler auf. Daher darf sich Kosova keinen Ausrutscher erlauben, wenn das Team nach oben klettern will. Es fehlt Gemeld Ibrahimi wegen seiner Ampelkarte. Die Langzeitverletzten Egzon Sfishta und Artan Tahiri ( Knieprobleme) stehen nicht zur Verfügung. Kosova-Sprecher Arben Nuha erwartet eine Wiedergutmachung seines Teams für die zuletzt gezeigten Leistungen durch einen Sieg.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd: Wersten will zurück an die Spitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.