| 09.23 Uhr

Gaslaternen
Wieder defekte Glühstrümpfe

Gaslaternen: Wieder defekte Glühstrümpfe
Die Düsseldorfer Leuchte, nicht sehr hell, aber beliebt. FOTO: RP/Busskamp
Düsseldorf. In Düsseldorf gehen die Gaslaternen aus. Immer mehr Leuchten bleiben dunkel, an manchen Straßenecken fühlen sich Passanten wegen des schummerigen Lichtes bereits unwohl.

Der Grund für das Erlöschen der Laternen: Die Ersatzglühstrümpfe, die die Stadtwerke erhalten, sind defekt. Eine Sprecherin sagte gestern, bei einer Routine-Kontrolle habe man bemerkt, dass aus einer Lieferung von 8000 Stück ein großer Teil defekt war. Also ließ man die Lieferung zurückgehen und orderte umgehend neue.

Die Stadtwerke sind aber auf diesen Hersteller, ein Unternehmen in Indien, angewiesen. Er ist weltweit der einzige, der noch Glühstrümpfe für Gaslaternen produziert, weil der Bedarf sehr gering ist. In Deutschland beispielsweise steht nur in Düsseldorf und Berlin eine hohe Zahl von Gaslaternen. Die Stadtwerke haben daher keine Möglichkeit, über andere Bezugsquellen Ersatzteile für die Laternen zu beschaffen. Dieses Problem spielte auch in der zurückliegenden Diskussion um den Erhalt von Gaslaternen eine Rolle. Die Wartung der Leuchten könne auf Dauer Schwierigkeiten machen, wurde als Argument für einen Austausch angeführt. Aber die Stadtwerke gehen im jetzigen Fall davon aus, dass in Kürze eine Lieferung mit einwandfreien Glühstrümpfen eintrifft.

Von 60 000 Leuchten in der Stadt werden rund 17 000 mit Gas betrieben. Damit ist Düsseldorf eine von wenigen deutschen Städten, die noch auf alte Gasleuchten setzt. Bei den meisten Menschen sind die stimmungsvollen Lampen sehr beliebt, aber die Stadt tauscht sie nach und nach gegen moderne Leuchten aus, was hoch umstritten ist.

 

(jco)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gaslaternen: Wieder defekte Glühstrümpfe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.