| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Wieder Flüge bei Air Berlin-Tochter Niki ausgefallen

Düsseldorf. Bei der Tochtergesellschaft der insolventen Airline Air Berlin ist es am Wochenende erneut zu Flugausfällen gekommen. Wie mehrere Passagiere und die NRZ berichteten, ging eine Niki-Maschine nach Mallorca, die Freitagnachmittag um 15 Uhr in Düsseldorf starten sollte, erst am Samstag um 7.45 Uhr an den Start. Für die Fluggäste bedeutete dies einen verlorenen Urlaubstag, sagten Betroffene. Für die in Palma auf den Rückflug wartenden Passagiere bedeutete dies ebenfalls Unannehmlichkeiten. Da die Passagiermaschine in Mallorca nicht angekommen ist, kam der Rückflug HG3287 statt wie geplant am Freitag um 21.30 Uhr erst am Samstag um 13 Uhr in Düsseldorf an. Die Fluggäste wurden wegen der Verspätung von Niki in einem Hotel an der Playa de Palma untergebracht. Ein für Samstag um 6 Uhr geplanter Flug nach Mallorca ging erst um 17.45 Uhr. Eine weitere Mallorca-Maschine der Air-Berlin-Tochter Niki ging am Samstag statt um 12.15 Uhr erst um kurz vor 17 Uhr.

Bei Niki oder Air Berlin äußerte sich gestern niemand zu den Nachrichten. Niki ist zwar nach eigenen Angaben selbst nicht insolvent, die österreichische Airline hat aber laut Medienangaben in ihrem Heimatland den Antrag auf die Einleitung eines Insolenzverfahrens angestoßen. Gestern lief alles darauf hinaus, dass die Lufthansa die Air-Berlin-Tochter Niki relativ zügig übernehmen könnte. Zusammen mit der anderen Tochterfirma Luftgesellschaft Walter betreibt Niki etwa 80 der nur noch 134 Jets der Air Berlin.

(tb)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Wieder Flüge bei Air Berlin-Tochter Niki ausgefallen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.