| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Wiederaufbau des Zooparks geht im Herbst weiter

Düsseldorf. Die Anlage soll nach der Verwüstung durch Orkan Ela bunter und blühender werden. Das kostet rund 470.000 Euro. Von Nicole Kampe

Der Zoopark gehört zu den Anlagen im Düsseldorfer Stadtgebiet, die von Orkan Ela vor drei Jahren am stärksten zerstört wurden. Langsam schließen sich die ersten Lücken, die Ela hinterlassen hat. Über den zweiten Wiederaufbau-Abschnitt beraten die Stadtteilpolitiker der Bezirksvertretung 2 (Flingern, Düsseltal) in ihrer Sitzung am Dienstag, 23. Mai, 16 Uhr, Grafenberger Allee 68.

Was ist geplant?

Die Parkwege, die bereits in einem ersten Arbeitsschritt asphaltiert wurden, sollen ab Herbst vervollständigt werden, damit die Rundwegverbindung durch den Park komplettiert wird. Der Innere Flanierweg soll nun aufgewertet werden, eine Sitzmauer und eine Freitreppe am Zooteich entstehen. Geplant sind außerdem neue Wegverbindungen zum Teich und im Bereich des aufgegebenen Spielplatzes ein Boulespielfeld mit einer Bahn und Sitzmöglichkeiten.

Was kostet der Wiederaufbau?

Baubeginn ist im Herbst 2017, sechs Monate sollen die Umsetzung der geplanten Maßnahmen dauern. 470.000 Euro kostet der zweite Wiederaufbau-Abschnitt, 300.000 Euro kommen aus etatisierten Haushaltsmitteln für Neu- und Umbau von Grünanlagen. Mit 170.000 Euro muss sich die Bezirksvertretung 2 beteiligen.

Warum ist der Park so wichtig für den Stadtbezirk?

Die rund 57.000 Bewohner der dicht bebauten Stadtteile Flingern und Düsseltal nutzen den Zoopark intensiv für Freizeit und Erholung - ob als Joggingrunde am Morgen, für den Hundespaziergang am Nachmittag oder zum Luftschnappen nach dem stressigen Bürotag. Bei der Neugestaltung soll sich der Park verändern: Bunter soll er werden, mehr blühende und duftende Pflanzen und Bäume werden kommen. Bürger und Anlieger konnten ihre Vorstellungen in die Planung einbringen können.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Wiederaufbau des Zooparks geht im Herbst weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.