| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Wirtschaftsförderung präsentiert Muster-Start-ups

Düsseldorf. Die Gründerszene tauscht sich noch bis Freitag bei der Start-up-Woche aus. Die Stadt zeigt eine neue Broschüre.

Die Start-up-Woche Düsseldorf ist in vollem Gange. Bei diversen Firmenveranstaltungen, Vorträgen und Workshops tauschen sich Gründer, Banker, Geldgeber und Anwälte in Zusammenarbeit mit dem Amt für Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt aus. Die Veranstaltungen dauern noch bis Freitagabend. Am Montag veranstalteten die Wirschaftsjunioren Düsseldorf mit dem Jungen Wirtschaftsrat die Veranstaltung "Spot On - It's me!" bei der Invision AG. "Klappern gehört zum Handwerk, aber wie klappert man richtig?" Bei der Veranstaltung ging es darum, Start ups einen Erfahrungs- und Wissensaustausch mit etablierten Unternehmern sowie mit Experten aus den Bereichen Marketing, PR und Ähnlichem zu ermöglichen. Den teilnehmenden Gründern sollte so wertvolles Wissen mitgegeben werden, was sie bei der Entwicklung ihrer eigenen Unternehmenskommunikation beachten sollen und wie sie sich einzigartig positionieren können. Eröffnet wurde die Veranstaltung durch zwei Impulsvorträge von Felix Thönnessen (Coach aus "Die Höhle der Löwen") und Christian Lindner (FDP), die über das Thema Unternehmertum und gelungenes Marketing sprachen. Im Anschluss teilte Alexandra Iwan, Inhaberin der Düsseldorfer PR-Agentur Textschwester, ihr Wissen im Bereich Public Relations, mit. David Jäger, Gesellschafter von der Granpasso GmbH, gab viele Einblicke zum Thema "Storytelling". Mitarbeiter-Erzählungen werden dabei genutzt, um Auskunft über die Unternehmenskultur zu erhalten und um Prozessschwächen aufzudecken. Christian Winkler von Btoy sprach darüber, wie man eine Ausschreibung vorbereitet.

Bei der Kanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek trafen sich am Montag und am Dienstag mehr als 100 Start-ups zu den Themen Rechtssicher online aktiv, Rechtsformen für Dein Business, So schützt Du Deine Ideen, Steuerliche Stolperfallen steuern und Als Arbeitgeber richtig agieren. "Das größte Interesse fand der Vortrag über das Recht im Internet und der Beitrag, wie der Unternehmer seine Ideen schützt", sagt Kanzleigründer Wolfgang Kühn.

15 erfolgreiche Neugründungen zeigt eine neue Broschüre der Wirtschaftsförderung. Das Heft kann per E-Mail bei der Verwaltung unter der Adresse bestellung@mws-dus.de kostenlos angefordert werden.

(tb)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Wirtschaftsförderung präsentiert Muster-Start-ups


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.