| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Wochenende!

Düsseldorf: Wochenende!
Sharon Voigtsberger zeigt eines der Hochzeitskleider, das am Sonntag auf dem "Brautkleid Bazar" angeboten wird. FOTO: Andreas Bretz
Düsseldorf. Die üble Kälte der Woche ist vorbei, die Temperaturen steigen langsam wieder in den zweistelligen Bereich. Zeit also, vom Sofa zu krabbeln und zu schauen, was in Düsseldorf am Wochenende los ist. Hier einige Tipps. Von Holger Lodahl

"Brautkleid Bazar" Diese besondere Art der Damenrobe wird normalerweise nur einmal getragen. Schade eigentlich, kosten Brautkleider doch eine ordentliche Stange Geld und haben beim Kauf so manchem Bräutigam Sorgenfalten ins Gesicht gemeißelt. Morgen gibt es einen Ausweg: Im Foyer des Capitol-Theaters beginnt um 11 Uhr der erste Basar ausschließlich mit gebrauchten Brautkleidern. Nur einmal getragen und zum Bruchteil vom Neupreis erhältlich, so lautet das Versprechen der Veranstalter. Ein Traum in Weiß also ohne den Schreck beim Blick auf die Rechnung. Bei diesem exklusiven Schnäppchenmarkt gibt es Umkleidekabinen, so dass die Käuferinnen auch auf Nummer sicher gehen können. Und sogar Ex-Bräute sind willkommen, wenn sie kurzfristig ihren Tüll-Fummel loswerden und im Kleiderschrank für etwas freien Platz schaffen möchten. Der Eintritt zu diesem ersten "Brautkleid Bazar" beträgt drei Euro. Das Capitol-Theater liegt an der Erkrather Straße 30 nahe dem Hauptbahnhof. Märkte Hochzeit, Haushalt, Hobby, Garten: Beim Trödelmarkt auf dem Aachener Platz gibt es alles - inklusive manch' unnützem Zeug, das zum Leben nicht zwingend notwendig ist, aber doch stets einen Käufer findet. Der Trödelmarkt öffnet heute um 8 Uhr und bietet an einigen Imbisswagen (manche nennen sie Foodtrucks) auch mehr oder weniger originelle Speisen an. Live-Musik steht ebenfalls auf dem Programm. Ab 11.30 Uhr spielt die Combo "Fragile Matt" irische Folklore.

Beim "Nachtflohmark" im Boui Boui Bilk starten die Händler heute erst gegen 17 Uhr mit dem Verkauf. In mehreren Hallen der ehemaligen Schraubenproduktionsfirma können die Besucher feilschen, stöbern und kaufen. Oder essen, denn die Foodtrucks (manche nennen sie Imbisswagen) bieten ihre kulinarischen Versuche an. Das Boui Boui Bilk befindet sich an der Suitbertusstraße 149. Anfahrt am besten bis Bahnhof Bilk mit der S-Bahn oder den U-Bahnen der Wehrhahnlinie.

Kunstführungen Das SchifffahrtMuseum im Schlossturm am Burgplatz lädt zu einer Sonntagsführung unter dem Titel "Düsseldorf und der Rhein" ein. Die Führung für Erwachsene findet um 15 Uhr statt. Bei dem Rundgang durch den Schlossturm werden die Vor- und Nachteile vorgestellt, die Düsseldorf im Laufe der Jahrhunderte durch seine Lage am Rhein hatte und wie sich dies in der Architektur der Rheinfront widerspiegelte. Die Führung ist kostenlos, der Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 17 Jahren ebenfalls. Schüler und Studenten zahlen 1,50 Euro, Erwachsene 3 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Informationen sind von 11 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 0211 8994195 erhältlich. Poetry Slam Am Sonntag im Kulturzentrum Zakk an der Fichtenstraße 40 lautet das Motto: "Erlaubt ist, was gefällt" - mit der Voraussetzung, dass jeder auftretende Poetry Slammer seine Texte selbst verfasst hat, für seinen Vortrag nicht länger als sechs Minuten braucht und ohne Requisiten oder Musik auskommt. Pamela Granderath und Markim Pause moderieren. Der Eintritt zu diesem Literaturwettstreit beträgt 3,50 Euro. Start: 20 Uhr. Party Seit drei Jahren sorgt die Party-Reihe "Sweet Heaven" in der Nachtresidenz für beste Stimmung. Dieses etwas unrunde Bestehen ist Anlass genug, heute Abend kräftig zu feiern. Alles steht unter einem süßen Motto - schon am Eingang bekommen die Gäste von Hostessen etwas Süßes in die Hand. Für Erinnerungsfotos gibt es eine Dekowand, aus den Boxen schallt eine Mischung aus House-Music und Pop. Los geht es gegen 21 Uhr, der Eintritt beträgt 15 Euro. Adresse: Bahnstraße 13-15.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Wochenende!


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.