| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Wohneigentum in Langenfeld mit am teuersten

Düsseldorf. Eine durchschnittliche Neubau-Eigentumswohnung mit 80 Quadratmeter Wohnfläche kostet in Langenfeld derzeit rund 280.000 Euro. Sie ist damit um 57 Prozent teurer als der NRW-Schnitt, der bei 178.000 Euro liegt. So lautet zumindest das Ergebnis der Studie "LBS Markt für Wohnimmobilien 2016", für die das Forschungsinstitut Empirica im Auftrag der Bausparkasse deutschlandweit 600 Immobilienfachleute von LBS und Sparkassen befragt hat.

Maßgeblich für die Tabelle ist der "häufigste Wert", den die Forscher ermittelten. Langenfeld liegt in der Top Ten auf dem vierten Platz - hinter Münster, Düsseldorf und Wuppertal und vor Herdecke, Meerbusch, Köln, Bergisch Gladbach, Leverkusen und Bonn.

Auch bei gebrauchten Wohnimmobilien ist Langenfeld ein teures Pflaster. Ein gebrauchtes Reihen-Eigenheim mit 100 Quadratmetern Wohnfläche kostet laut LBS durchschnittlich 300.000 Euro. "Neue Eigentumswohnungen sind in den letzten Jahren landesweit deutlich teurer geworden, weil innenstadtnahe Grundstücke meist besonders knapp sind", kommentiert der Langenfelder LBS-Gebietsleiter Kai Wille das Ergebnis der Studie. Außerdem konkurrierten hier besonders intensiv Investoren mit Interessenten, die selbst in die Immobilie einziehen wollen. Hinweise zu den Preisen in mehr als 900 Städten und Gemeinden bietet die LBS unter www.lbs-mfw.de. Eine gedruckte Variante gibt es gratis im LBS-Kundencenter, Ganspohler Straße 7.

Auch in Düsseldorf beflügeln der anhaltende Zuzug von Menschen und die niedrigen Kreditzinsen den Immobilienmarkt und treiben die Preise für Wohneigentum nach oben.

(gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Wohneigentum in Langenfeld mit am teuersten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.