| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Zahl der Nutzer von Carsharing hat sich verdoppelt

Düsseldorf. Die auf Carsharing spezialisierte Tochterfirma des Autobauers Daimler, Car2go, zählt im Rheinland mehr Kunden als je zuvor: 100.000 Düsseldorfer und Kölner nutzen Car2go mittlerweile in den beiden Städten. Innerhalb eines Jahres habe sich die Kundenzahl verdoppelt. Seit dem Start im Jahr 2012 wurden nach Daimler-Angaben bereits 3,6 Millionen Car2go-Mieten gestartet und 26 Millionen Kilometer mit den Fahrzeugen zurückgelegt. Was Daimler bislang verschweigt, ist, wie sich das Unternehmen wirtschaftlich entwickelt. Genau wie beim Konkurrenzmodell DriveNow, einem Tochterunternehmen von BMW und Sixt, werden weder Umsatz noch Gewinn ausgewiesen.

Wesentlich zum Erfolg beigetragen hätten die neuen Mercedes-Benz-Modelle. A-Klasse, GLA und CLA sind im Rheinland dazugekommen. Diese Modelle nutzen die Car2go-Kunden auffallend lang. Bis zu drei Mal länger sind sie zum Beispiel mit den CLAs unterwegs, verglichen mit den Smart-Fahrzeugen.

In den ersten Jahren hatte Car2go ausschließlich die zweisitzigen Smarts im Angebot, die nur über einen sehr kleinen Kofferraum verfügen. Dagegen war DriveNow gleich zu Beginn mit geräumigeren Modellen der BMW 1er-Reihe und mit verschiedenen Sports Utility Vehicles (SUV) auf den Markt gekommen, was viele Kunden ansprach.

(tb)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Zahl der Nutzer von Carsharing hat sich verdoppelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.