| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Zahlreiche Baustellen im Süden

Düsseldorf. Ob Henkelstraße in Holthausen, Wittenberger Weg in Garath oder Paul-Thomas-Straße in Benrath: die Bauarbeiten gehen weiter. Am Montag hat die Netzgesellschaft eine neue Baustelle im Kreuzungsbereich von Nürnberger Straße und Paul-Thomas-Straße eingerichtet und verlegt dort neue Leitungen für Erdgas, Trinkwasser und Strom. Das Ganze ist ein weiterer Schritt für die Bauarbeiten des Projektes Südstadt. Immer wieder kommt es zu längeren Bauarbeiten und es werden Straßen im Düsseldorfer Süden aufgerissen, um Leitungen zu verlegen.

Rund 30 Millionen Euro investiert die Netzgesellschaft in die neue Strominfrastruktur im Düsseldorfer Süden. Ziel ist eine "effiziente, sichere und flexible Energieversorgung" in einem Gebiet, in dem sich die Anforderungen an die Energieinfrastruktur insbesondere durch die Schließung oder Verlagerung von großen Industriebetrieben erheblich verändert haben.

Gab es seit den 80er Jahren, seit die Stadtwerke das Netz von RWE übernommen haben, fünf Umspannwerke, so sind es jetzt nur noch zwei: U 38 (an der Henkelstraße) und U 39 (am Wittenberger Weg), die auf einer rund zehn Kilometer langen Trasse miteinander verbunden sind. Bis Ende des Jahres verließ am Umspannungswerk U74 in Eller der an der Lausward erzeugte Strom zunächst die Stadt, um über das überregionale Hochspannungsnetz im Süden wieder eingespeist zu werden. Dafür musste der Strom erst auf 380 Kilovolt transformiert und dann wieder zurückgewandelt werden. Mit den Umwandlungsverlusten und der unnötigen Beanspruchung des ohnehin oft stark belasteten Übertragungsnetzes ist es jetzt aber vorbei.

(wan)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Zahlreiche Baustellen im Süden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.