| 09.36 Uhr

Flughafen Düsseldorf
Zoll entdeckt elf Kilo Kokain in Elektro-Rollstuhl

Drogenschmuggel aus Curaçao - die Fakten
Drogenschmuggel aus Curaçao - die Fakten
Düsseldorf. In einem elektrischen Rollstuhl haben Zollbeamte am Düsseldorfer Flughafen mehr als elf Kilogramm Kokain gefunden. Der Fund hätte einen Verkaufspreis von über 750.000 Euro gehabt.

Das Elektromobil hatte ein 57-Jähriger dabei, der auf Curaçao wohnt. Der Mann war am Mittwoch mit dem Flieger in Düsseldorf eingetroffen. An dem Elektromobil, das er mitführte, fielen den Beamten die beiden Batterien auf.

Als sie sie öffneten, fanden sie über elf Kilogramm Kokain, fein säuberlich in Plastik eingeschlagen. Die Zollfahndung Essen übernahm den Fall. Der Besitzer des Rollstuhls wurde am gleichen Tag dem Haftrichter vorgeführt und sitzt nun in Untersuchungshaft.

Elf Kilogramm Kokain mit einem so hohen Reinheitsgrad hat laut Zoll einen Straßenhandelspreis von über 750.000 Euro; entsprechend gestreckt noch wesentlich mehr.

(hpaw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Flughafen Düsseldorf: Zoll entdeckt elf Kilo Kokain in Elektro-Rollstuhl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.