| 00.00 Uhr

Karnevalssplitter
Zug ist bis zu zehn Millionen Euro Schaden versichert

Düsseldorf. Die närrische Police für den Rosenmontagszug ist seit 30 Jahren mehr als nur eine schöne Tradition. Die Unterstützung der Provinzial gibt dem Carnevals Comitee für den Rosenmontagszug eine große Sicherheit, sollte es zu Schadensfällen kommen. Seit dem vorigen Jahr spielt in diesem Zusammenhang auch das Thema Terror eine Rolle. Während 2015 bis zu zwei Millionen Euro abgesichert waren, sind es nun sogar zehn Millionen Euro. Sollte der Zug gar nicht erst ziehen können, greift eine andere Versicherung, die das CC über einen Makler abgeschlossen hat. Hier sind für Kosten und Verdienstausfälle bis zu 500.000 Euro abgesichert.

Die Provinzial hat ihre Police im Rahmen eines närrischen Empfangs vor mehr als 300 Gästen übergeben. Dabei wurde der Sessions-Orden, der in Zusammenarbeit mit der Werkstatt für angepasste Arbeit für die Gäste hergestellt wurde, vergeben. Das Prinzenpaar freute sich über eine Spende in Höhe von 222 Euro für den Gutenachtbus, in dem Obdachlose betreut werden.

Einen Film über Jacques Tilly hat der WDR gedreht. Christoph Simon und Holger Möllenberg zeigen den Wagenbauer von seiner kreativen und politischen, aber auch von einer privaten Seite. Gesendet wird das Porträt am 7. Februar in einer kürzeren Version (17.50 bis 18.20 Uhr), am 10. Februar von 14.30 bis 15.15 Uhr.

Tillys Rede zur Verleihung des Jan-Wellem-Rings, die einmal mehr treffende Zeitanalyse ist, ist jetzt auf RP Online nachzulesen.

```

Die Tribüne für Behinderte der AOK am Nordende der Kö ist ausgebucht. Die Moderatoren Frank Breuers und Robby Stürzer bringen mit einem Transpondersystem den 50 Rollstuhlfahrern, 20 sehbehinderten Menschen und 100 Begleitpersonen den Rosenmontagszug nahe. "Wir sind dankbar für diese Unterstützung", sagt CC-Geschäftsführer Hans-Jürgen Tüllmann. Seine Idee: Vielleicht könne man nächstes Jahr gegenüber eine zweite Tribüne dafür aufbauen. (ujr)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Karnevalssplitter: Zug ist bis zu zehn Millionen Euro Schaden versichert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.