| 07.48 Uhr

Düsseldorf
Zum Japan-Tag in Workshops und Ausstellungen lernen

Düsseldorf. Anlässlich des Japan-Tages bietet das Stadtmuseum dieses Jahr zwei Ausstellungen an. Am Samstag, 20. Mai, können Japan-Interessierte diese von 14 bis 16 Uhr im Museum, Berger Allee 2, besuchen.

Das Stadtarchiv präsentiert unter dem Titel "Düsseldorf - Japan. Eine Beziehungsgeschichte" einen zweisprachigen Überblick über die Stationen der deutsch-japanischen Beziehungen, insbesondere jene zu Düsseldorf. Der Höhepunkt ist das Goldene Buch der Landeshauptstadt mit den Unterschriften des Kaiserpaares, das Düsseldorf 1993 besucht hat. Die Japanische Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf setzt in ihrer Ausstellung "150 Jahre Wirtschaftspartner" den Schwerpunkt auf die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Japan und Nordrhein-Westfalen. Die Ausstellung ist noch bis zum Sonntag, 28. Mai, geöffnet. Kreativ geht es dann am Japan-Tag selbst zu. Das Stadtmuseum wird über Japanische Schrift informieren und zeigen, wie beispielsweise der eigene Name in Katakana, der Silbenschrift für Fremdwörter, übertragen wird. Außerdem gibt es einen Origami-Kurs mit der Japanischen Internationalen Schule. Dabei zeigen die japanischen Schüler, wie mit ganz einfachen Handgriffen Kunstwerke gestaltet werden können. Die Workshops, die angeboten werden, sind kostenfrei.

(alsa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zum Japan-Tag 2017 in Düsseldorf in Workshops und Ausstellungen lernen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.