| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Zwei Brände in der alten Papierfabrik im Hafen

Düsseldorf. Zwei Mal in weniger als 24 Stunden hat die Feuerwehr Brände die leerstehende Papierfabrik an der Fringsstraße löschen müssen. Am Montagabend stand Gerümpel im ersten Obergeschoss des Verwaltungsgebäudes in Flammen. Ein Passant bemerkte den Rauch. Die Einsatzkräfte verschafften sich Zugang über die Drehleiter und löschten Feuer in drei Räumen.

Schwieriger gestalteten sich die Arbeiten am gestrigen Nachmittag, als die Wehr erneut alarmiert wurde. Dichter, schwarzer Rauch drang aus einer Halle. Ein rund 30 Quadratmeter großer Raum im ersten Obergeschoss stand in Flammen. Der Einsatz dauerte rund drei Stunden. Zeitweise musste die Zufahrt in den Hafen gesperrt werden. Es kam zu erheblichem Stau in beiden Richtungen.

Die im Jahr 2008 aufgegebene Fabrik hatte sich in den vergangenen Jahren zum beliebten Ziel für Fotografen und Sprayer entwickelt - obwohl das Betreten untersagt ist. Immer wieder wurden Brände gelegt. 2015 übernahm der Immobilieninvestor Rialto die Ruine, er will eine Neubebauung des Areals vorantreiben. Er ließ einen neuen Zaun und Hinweisschilder aufstellen. Die Gebäude gelten teilweise als baufällig, das Betreten als lebensgefährlich.

(arl/sg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Zwei Brände in der alten Papierfabrik im Hafen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.