| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Zwei Großfamilien liefern sich Schlägerei auf der Straße

Düsseldorf: Zwei Großfamilien liefern sich Schlägerei auf der Straße
25 Polizisten waren im Einsatz, um die aufgebrachten Männer zu trennen, die wegen eines Beziehungsstreits aufeinander losgegangen waren. FOTO: Jürgen Koll
Düsseldorf. Mehr als 20 Männer zweier Großfamilien haben sich am späten Montagabend in Rath eine heftige Schlägerei geliefert, die von einem großen Aufgebot der Polizei beendet werden musste. Dabei mussten Schlagstöcke und Pfefferspray eingesetzt werden.  Von Stefani Geilhausen

Die 25 Beamten hatten dabei nicht nur im wörtlichen Sinn alle Hände voll mit den teils bewaffneten, hochaggressiven Männern zu tun, sondern musste zudem auch eine ganze Reihe Schaulustiger auf Abstand halten, die mit ihren Handys filmten und fotografierten und dabei teilweise den Polizeieinsatz behinderten.

Der war kurz nach 22 Uhr durch einen Notruf von Passanten ausgelöst worden. Sie hatten von einer Massenschlägerei auf der Eggerscheidter Straße berichtet, an der auch mit Schlagwerkzeugen bewaffnete Männer beteiligt seien. In der Tat fanden die Polizisten auf der Straße liegende Baseballschläger, Holzlatten und Metallstangen. Auch zu Staubsaugerrohren sollen die aufgebrachten Männer gegriffen haben. Diverse zerbrochene Flaschen, ein Korkenzieher und mehrere Brotmesser wurden ebenfalls von der Polizei sichergestellt.

Ausgelöst wurde der Streit unter den beiden, teils seit Generationen bei der Düsseldorfer Polizei bekannten deutschen Familien wohl durch eine gescheiterte Beziehung von zwei ihrer Angehörigen. Deren Ende habe man auf der Straße "unter Männern klären" wollen, zitiert die Polizei aus den Vernehmungen. Eine der Parteien sei deshalb zur Adresse der anderen gefahren. Dort war der Klärungsversuch dann offenbar schnell eskaliert.

Die Polizei konnte die Kontrahenten nur unter Einsatz von Schlagstöcken und Pfefferspray trennen, nahm am Ende zehn Männer im Alter von 20 bis 53 Jahren in Gewahrsam. Einige von ihnen hatten sich bei der Schlägerei leichte Verletzungen zugezogen. Jetzt kommen in die vorhandenen Polizeiakten noch Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung.

Quelle: RP
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.